Advertisement

Habitustransformation durch Bildung

Soziale und räumliche Mobilität im Lebensverlauf türkischer Bildungsaufsteiger

  • Alcay Kamis
Book

Table of contents

About this book

Introduction

Alcay Kamis fragt danach, wie es Angehörigen der türkischen Minderheit in Deutschland gelingt, zu Bildungsaufsteigern zu werden. Insbesondere untersucht er, welche Rolle dabei das Wohnumfeld oder der Wechsel desselben spielt. Im Rahmen narrativ-biografischer Interviews lässt der Autor den Betroffenen Raum, selbst diejenigen Zusammenhänge herzustellen, die sie für ihren Bildungserfolg als relevant betrachten. Die Ergebnisse weisen darauf hin, dass sowohl die Wohnungsausstattung als auch die ethnische Zusammensetzung der Wohngegend in ihrer Bedeutung für die Bildungskarriere von Türkischstämmigen überschätzt werden. Das „Mantra der Mischung“, das ein ethnisch nicht segregiertes Wohnumfeld als förderlich für den Spracherwerb ansieht, findet somit keine uneingeschränkte Rechtfertigung in der Empirie.

Der Inhalt
  • Theoretische Ansätze der Migrations- und Integrationsforschung
  • Die Reproduktion sozialer Ungleichheiten in der Gesellschaft
  • Die Bedeutung des Wohnumfeldes für die Reproduktion sozialer Ungleichheit und die Integration ethnischer Minderheiten

Die Zielgruppen

  • Lehrende und Studierende der Sozial- und Politikwissenschaften sowie Erziehungswissenschaften
  • Pädagoginnen und Pädagogen, Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter (in den Quartieren), Beraterinnen und Berater, Politikerinnen und Politiker

Der Autor
Alcay Kamis ist Prokurist und arbeitet als Bereichsleiter bei einem Braunschweiger Wohnungsunternehmen.

Keywords

Bildungssoziologie Soziale Ungleichheiten Mobilitätsforschung Wohnumfeldforschung Migrations- und Integrationsforschung

Authors and affiliations

  • Alcay Kamis
    • 1
  1. 1.BielefeldGermany

Bibliographic information