Advertisement

© 2017

Der Zahnarzt in der Werbung

Visuelle Imageartikulationen 1950 – 2000

Book
  • 4.1k Downloads

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XX
  2. Gerd Quaty
    Pages 21-43
  3. Gerd Quaty
    Pages 133-205
  4. Gerd Quaty
    Pages 207-252
  5. Gerd Quaty
    Pages 253-304
  6. Gerd Quaty
    Pages 305-346
  7. Gerd Quaty
    Pages 367-373
  8. Back Matter
    Pages 375-394

About this book

Introduction

Gerd Quaty rekonstruiert die Imagebildung von Zahnärzten in Deutschland von 1950 bis 2000 und zeigt darüber hinaus Tendenzen bis in die Gegenwart auf. Die Entwicklung dieses Images wird anhand von visuellen und textlichen Kommunikationsmitteln in der Werbung aufgezeigt. Der Autor legt dar, welche Elemente zum Profil des „Gottes in Weiß“ gehören und wie sie dieses Bild prägen. Seine Arbeit ist nicht nur als fachwissenschaftlicher Beitrag zur Medienpädagogik und Kommunikationswissenschaft zu sehen, sondern auch als wichtige Grundlage für die Kulturgeschichte des Ärztestandes und der Professionsgeschichte der Medizin in Deutschland seit dem Zweiten Weltkrieg. 

Der Inhalt
• Imagebegriff im sozial- und kulturwissenschaftlichen Kontext
• Der Zahnarzt: Professionsgeschichte und Professionstheorie
• Der Untersuchungsgegenstand im Kontext der visuellen Kommunikation
• Empirische Untersuchung der Werbung 1950 – 2000
• Die Ergebnisse und ihre sozial- und kulturwissenschaftliche Relevanz

Die Zielgruppen
• Lehrende und Studierende aus der Kommunikationswissenschaft und Medienpädagogik sowie Geschichtswissenschaft
• Medienpädagogen, Kommunikationswissenschaftler, Historiker, Mediziner, Verantwortliche in Werbung und Marketing

Der Autor
Dr. mult. Gerd Quaty studierte Zahnmedizin in Heidelberg und ist seit 1997 als niedergelassener Zahnarzt in Baden-Württemberg tätig. Seine besonderen Forschungsinteressen gelten neben der Zahnmedizin und deren Professionsgeschichte den medizinischen Fachgebieten Radiologie, Nuklearmedizin und Gesundheitswissenschaften.

Keywords

Zahnmedizin Medizingeschichte Professionsgeschichte Imagebildung Werbeanzeigen

Authors and affiliations

  1. 1.ÖstringenGermany

Bibliographic information

Industry Sectors
Automotive
Engineering
Pharma

Reviews

“... In der Musteranalyse wird beispielsweise eine enge, durchweg positiv konnotierte Beziehung des Zahnarztes zur Technik sichtbar. Ein kurzes, aber sorgfältig abgewogenes Fazit und das Literaturverzeichnis runden das Werk ab. ... für alle Zahnärztinnen und Zahnärzte empfehlenswert, die Interesse an der geschichtlichen Entwicklung unseres Berufstandes haben und diese aktiv mitgestalten möchten.” (Dr. Dr. Hans Ulrich Brauer, in: DFZ Der freie Zahnarzt, Heft 2, 2017)