Advertisement

© 2016

Die Bedeutung von Post Market-Management in der Medizintechnik

Qualität – Innovation – Wissen

Book

About this book

Introduction

Auf Basis theoretischer Überlegungen und Daten einer bundesweiten Befragung zeigt der Autor, dass durch Post Market Surveillance generiertes Wissen in F&E-Abteilungen von Medizinprodukte-Herstellern wertvolle Impulse für Neuprodukte bzw. die stetige Verbesserung bereits vorhandener Produkte und -prozesse bieten kann. Darauf aufbauend gibt er praxisnahe Empfehlungen für Hersteller zur Umsetzung eines strategischen Post Market-Managements in den Bereichen EDV, Organisation und Personalmanagement, um somit den Anforderungen des sich intensivierenden Wettbewerbs in der Medizintechnik durch innovative Ideen begegnen zu können.

Der Inhalt
• Die Medizinprodukte-Branche in Deutschland
• Post Market Surveillance als Wissensquelle für Qualitäts- und Innovationsmanagement
• Befragung zum Management von Post Market Surveillance-Wissen in der Medizintechnik
• Ansatzpunkte zur Implementierung eines Post Market-Managements in Medizinprodukte-Unternehmen

Die Zielgruppen
• Dozierende und Studierende der Wirtschaftswissenschaften und Medizintechnik
• Fach- und Führungskräfte in Medizinprodukte-Unternehmen

Der Autor
Claus Zippel, Dipl.-Kfm., promovierte nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Mannheim parallel zur Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Prof. Dr. Sabine Bohnet-Joschko an der Universität Witten/Herdecke im Fachgebiet Gesundheitswirtschaft. Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Personal-, Risiko- und Innovationsmanagement.

Keywords

Post Market Surveillance Medizinprodukte Qualitätsmanagement Risikomanagement Innovationsmanagement Wissensmanagemen

Authors and affiliations

  1. 1.Fakultät für Wirtschaftswissenschaft,Forschungsgruppe Management im GesundheitswesenUniversität Witten/Herdecke Fakultät für Wirtschaftswissenschaft,WittenGermany

About the authors

Claus Zippel, Dipl.-Kfm., promovierte nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Mannheim parallel zur Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Prof. Dr. Sabine Bohnet-Joschko an der Universität Witten/Herdecke im Fachgebiet Gesundheitswirtschaft. Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Personal-, Risiko- und Innovationsmanagement.

Bibliographic information

Industry Sectors
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Telecommunications
Consumer Packaged Goods
Aerospace
Engineering
Pharma
Materials & Steel
Finance, Business & Banking
Electronics

Reviews

“… handelt es sich um eine sehr gelungene Veröffentlichung, die aufgrund ihrer Aktualität und Praxisorientierung sowie ihres interdisziplinären Ansatzes allen Wissenschaftlern und Praktikern aus Wirtschaft, Medizin (-technik) und Recht empfohlen sei, die an aktuellen Schnittstellenthemen der Medizinprodukte-Innovation und -Sicherheit interessiert sind.” (Dr. Henrich Mannel, in: Der Bestriebswirt, Heft 4, 2017)