Advertisement

© 2017

Bild und Gedanke

Hermann Schweppenhäuser zum Gedenken

  • Gerhard Schweppenhäuser
Book
  • 19k Downloads

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XIV
  2. Aus dem handschriftlichen Nachlass

    1. Front Matter
      Pages 5-5
    2. Hermann Schweppenhäuser
      Pages 19-27
  3. Nachrufe

    1. Front Matter
      Pages 29-29
    2. Roger Behrens
      Pages 43-51
  4. Erinnerungen

    1. Front Matter
      Pages 53-53
    2. Gerhard Schweppenhäuser, Sabine S. Bech-Hansen
      Pages 55-72
    3. Günther Mensching
      Pages 101-107
    4. Werner H. Preuß
      Pages 109-116
    5. Iris Harnischmacher
      Pages 123-127
    6. Thomas Friedrich
      Pages 135-143
  5. Interpretationen

    1. Front Matter
      Pages 145-145

About this book

Introduction

Die Beiträge des Bandes loten Tiefe und Wirkung der Schriften des Philosophen Hermann Schweppenhäuser aus. Schweppenhäuser (1928-2015) gehörte zum engsten Kreis um Adorno und Horkheimer, führte die kritische Theorie als dialektische Philosophie weiter und verband sie mit dem Denkstil Walter Benjamins, dessen Schriften er mit Rolf Tiedemann herausgegeben hat. Schweppenhäuser hinterlässt ein vielfältiges philosophisches und schriftstellerisches Werk: Abhandlungen, Essays, Aphorismen und Handbuchartikel, lyrische Formen und kurze Prosa. Die Autorinnen und Autoren geben in diesem Gedenkbuch Resonanz davon, wie sich ihnen die Vielfalt von Schweppenhäusers Denken und Schaffen gezeigt hat; teils in biografischer, teils in thematischer Hinsicht. Dazu kommen unveröffentlichte Texte aus dem Nachlass.

„In der Zeitrechnung der kritischen Theorie endete mit Schweppenhäusers Tod eine Ära.“ Christoph Türcke

Der Inhalt
  • Aus dem handschriftlichen Nachlass
  • Nachrufe
  • Erinnerungen
  • Interpretationen
  • Anknüpfungen
  • Dokumentation

Die Zielgruppen
  • Philosophinnen und Philosophen
  • Soziologinnen und Soziologen

Der Herausgeber
Gerhard Schweppenhäuser ist Professor für Design-, Kommunikations- und Medientheorie an der Fakultät Gestaltung der Hochschule für angewandte Wissenschaften in Würzburg und Mitherausgeber der Zeitschrift für kritische Theorie.

Keywords

Philosophiegeschichte Geschichte der Sozialforschung Kulturtheorie Kritische Theorie Frankfurter Schule Aufklärung Adorno Freud Nietzsche Ästhetik

Editors and affiliations

  • Gerhard Schweppenhäuser
    • 1
  1. 1.Fakultät GestaltungHochschule für angewandte WissenschaftenWürzburgGermany

About the editors

Gerhard Schweppenhäuser ist Professor für Design-, Kommunikations- und Medientheorie an der Fakultät Gestaltung der Hochschule für angewandte Wissenschaften in Würzburg und Mitherausgeber der Zeitschrift für kritische Theorie.

Bibliographic information