Advertisement

Der Zahlen gigantische Schatten

Mathematik im Zeichen der Zeit

  • Rudolf Taschner
Book

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-7
  2. Rudolf Taschner
    Pages 8-27
  3. Rudolf Taschner
    Pages 28-45
  4. Rudolf Taschner
    Pages 46-65
  5. Rudolf Taschner
    Pages 66-89
  6. Rudolf Taschner
    Pages 90-112
  7. Rudolf Taschner
    Pages 114-133
  8. Rudolf Taschner
    Pages 134-153
  9. Rudolf Taschner
    Pages 154-173
  10. Rudolf Taschner
    Pages 174-195
  11. Rudolf Taschner
    Pages 196-210
  12. Back Matter
    Pages 211-264

About this book

Introduction

Wie sehr Zahlen die vielfältigen Aspekte des Daseins durchdringen, ist wenig bekannt, und kaum jemand scheint bisher ermessen zu haben, wie unfassbar weit der Zahlen lange Schatten reichen. Das Buch spürt diesen Schatten nach und gelangt unversehens zu überraschenden Einsichten. Nicht was die Zahlen sind, wird hier erzählt, sondern was sie bedeuten.
In der vorliegenden Neuauflage des Buches wurden zwei weitere Kapitel aufgenommen, die das weite Themenfeld ergänzen und abrunden: In ihnen wird erzählt, wie einerseits der eminenteste Philosoph des 20. Jahrhunderts darum rang, Sprache und Zahlen, Intuition und Regelwerk zueinander in Beziehung zu setzen, und wie es andererseits einem stillen französischen Gelehrten gelang, den Zahlen selbst ihre Geheimnisse zu entlocken. So treten zu den ursprünglichen acht Protagonisten Bach, Bohr, Descartes, Hofmannsthal, Laplace, Leibniz, Pascal, Pythagoras noch Fermat und Wittgenstein als neunter und zehnter hinzu, wodurch das Buch einen guten Abschluss erfährt, da nach Pythagoras die Zahl zehn jene der Vollkommenheit ist.

Der Autor
Rudolf Taschner ist Professor am Institut für Analysis und Scientific Computing an der Technischen Universität Wien. Er betreibt mit anderen das "math.space" im Wiener MuseumsQuartier, eröffnet 2003.
Rudolf Taschner ist Autor von zahlreichen Veröffentlichungen, Lehrbüchern für Universität und Gymnasien sowie von Sachbüchern. Der Club der Bildungs- und Wissenschaftsjournalisten Österreichs wählte Rudolf Taschner zum "Wissenschaftler des Jahres 2004".

Keywords

Bach Bohr Descartes Hofmannsthal Laplace Leibnitz Pascal Phythagoras

Authors and affiliations

  • Rudolf Taschner
    • 1
  1. 1.Institut für Analysis und Scientific ComputingTechnische Universität WienWienAustria

Bibliographic information