Advertisement

Bildungschancen im Spiegel familiendemografischer Veränderungen

Der Einfluss von Geschwister- und Familienkonstellation

  • Kristian Stoye
Book

Part of the Familienforschung book series (FAFO)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XV
  2. Kristian Stoye
    Pages 1-4
  3. Kristian Stoye
    Pages 7-80
  4. Kristian Stoye
    Pages 81-180
  5. Kristian Stoye
    Pages 181-268
  6. Kristian Stoye
    Pages 269-272
  7. Back Matter
    Pages 273-286

About this book

Introduction

In einer umfassenden quantitativen Studie untersucht Kristian Stoye die Bedeutung der Geschwister- und Familienkonstellation für die Bildungschancen eines Kindes mit repräsentativen Daten aus dem Sozio-oekonomischen Panel und der Deutschen Lebensverlaufsstudie. Die empirischen Befunde zeigen einen negativen Zusammenhang zwischen dem Bildungserfolg und einer größeren Kinderzahl in der Familie, einem höheren Geburtenrang eines Kindes sowie der Anwesenheit von Stiefeltern. Geschwister- und Elternkonstellation sind demnach zentrale Aspekte der sozialen Herkunft, die in einem engen Zusammenhang mit den Bildungschancen eines Kindes stehen.

Der Inhalt

  • Familie im Wandel
  • Bildungschancen im gesellschaftlichen Kontext
  • Sozio-oekonomisches Panel (SOEP) und Deutsche Lebensverlaufsstudie (LV)
  • Multivariate Betrachtung der Bildungschancen

Die Zielgruppen

  • Dozierende, Studierende und Forschende der Soziologie und Sozialwissenschaften
  • Familien- und BildungssoziologInnen

Der Autor 

Kristian Stoye war Mitarbeiter und Doktorand am Max-Weber-Institut für Soziologie der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg und Stipendiat der Landesgraduiertenförderung Baden-Württemberg.

Keywords

Fertilität Soziale Herkunft Resource Dilution Model Familienökonomisches Modell Resource Deprivation Model Sozio-oekonomische Panel deutsche Lebensverlaufsstudie Bildungschancen Hochschulbildungschancen Elternkonstellation Kinderzahl Geburtenrang

Authors and affiliations

  • Kristian Stoye
    • 1
  1. 1.Ruprecht-Karls-Universität HeidelbergHeidelbergGermany

Bibliographic information