Advertisement

© 2016

Die Genehmigungsverfahren Freier Alternativschulen

Eine Analyse zivilgesellschaftlicher Beteiligung im deutschen Schulwesen

Book

Part of the Organisation und Pädagogik book series (ORGAPÄD, volume 22)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVII
  2. Stina Preuß
    Pages 1-6
  3. Stina Preuß
    Pages 163-228
  4. Stina Preuß
    Pages 229-333
  5. Stina Preuß
    Pages 335-373
  6. Back Matter
    Pages 375-416

About this book

Introduction

Unabhängig von der Diskussion um die Befürwortung oder der Ablehnung privater Schulen leistet dieses Buch einen ersten Beitrag zu der bislang in der Schulforschung wenig beachteten Frage, wann und wie die Gründung privater Schulen in Deutschland praktisch möglich ist. Mit der Analyse von Genehmigungsverfahren Freier Alternativschulen wird untersucht, welchen Einfluss staatliche Vorgaben spielen und vor welchen Problemen Schulgründer stehen. Das Ergebnis zeigt auch, wie Gründer Freier Alternativschulen die heutige Genehmigungspraxis für private Schulen beeinflusst haben.

Der Inhalt

  • Staat und Zivilgesellschaft im deutschen Schulwesen
  • Feldtheorie – Die Genehmigung Freier Alternativschulen als Aushandlung im Feld
  • Methode – Die empirische Rekonstruktion der Genehmigungsprozesse
  • Kontext und Formalia der Genehmigungsverfahren
  • Vergleichende Analyse von 28 Genehmigungsverfahren zwischen 1976 bis 2012
  • <

    Die Zielgruppen

    • Dozierende und Studierende der Soziologie, der Politikwissenschaften und der Erziehungswissenschaften
    • Praktizierende im Bereich des Schulwesens; insbesondere Wissenschaftler, private Personen, Vereine, Verbände sowie Politiker und staatliche Verwaltungen mit einem besonderen Interesse an dem Verhältnis privater und staatlicher Schulen in Deutschland

    Die Autorin

    Stina Preuß ist in dem EU-Projekt „Impact of the Third Sector as Social Innovation“ (ITSSOIN) am Centrum für soziale Innovationen und Investitionen (CSI) der Universität Heidelberg in der Projektkonzeption und im Projektmanagement tätig.

Keywords

Privatschulen Reformpädagogik Zivilgesellschaft Schulwesen Feldtheorie Neo-Institutionalismus

Authors and affiliations

  1. 1.Universität HeidelbergCentr. f. soz. Innovation. u. Inv (CSI) Universität HeidelbergHeidelbergGermany

About the authors

Stina Preuß ist in dem EU-Projekt „Impact of the Third Sector as Social Innovation“ (ITSSOIN) am Centrum für soziale Innovationen und Investitionen (CSI) der Universität Heidelberg in der Projektkonzeption und im Projektmanagement tätig.

Bibliographic information

  • Book Title Die Genehmigungsverfahren Freier Alternativschulen
  • Book Subtitle Eine Analyse zivilgesellschaftlicher Beteiligung im deutschen Schulwesen
  • Authors Stina Preuß
  • Series Title Organisation und Pädagogik
  • Series Abbreviated Title Organisat. u. Pädagog.
  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-658-13596-6
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden 2016
  • Publisher Name Springer VS, Wiesbaden
  • eBook Packages Social Science and Law (German Language)
  • Softcover ISBN 978-3-658-13595-9
  • eBook ISBN 978-3-658-13596-6
  • Edition Number 1
  • Number of Pages XVII, 416
  • Number of Illustrations 7 b/w illustrations, 0 illustrations in colour
  • Topics Public Policy
    Sociology of Education
    Organizational Studies, Economic Sociology
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Biotechnology
Engineering
Finance, Business & Banking