Advertisement

»Doch ist das Wirkliche auch vergessen, so ist es darum nicht getilgt«

Beiträge zum Werk Siegfried Kracauers

  • Jörn Ahrens
  • Paul Fleming
  • Susanne Martin
  • Ulrike Vedder

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-VIII
  2. Jörn Ahrens, Paul Fleming, Susanne Martin, Ulrike Vedder
    Pages 3-13
  3. Gegenwart im Feuilleton

  4. Literatur und Sprache

  5. Gesellschaft als Mosaik

  6. Musik

  7. Fotografie und Film

  8. Philosophie und Geschichte

    1. Front Matter
      Pages 327-327
    2. Gerhard Schweppenhäuser
      Pages 329-350
  9. Back Matter
    Pages 389-392

About this book

Introduction

Siegfried Kracauers Werk in seiner Breite und Originalität steht im Zentrum dieses Bandes, der in internationaler und interdisziplinärer Perspektivierung eine Vielzahl der Themen, Denkfiguren und Schreibweisen des Autors analysiert. Kaum ein Intellektueller steht wohl so konsequent und facettenreich für das 20. Jahrhundert wie Siegfried Kracauer, dessen Todestag sich am 26. November 2016 zum 50. Mal jährt. Wie nur wenige andere hat Kracauer ein Spektrum an Interessen und Disziplinen abgedeckt, das für die kulturellen und intellektuellen Konstellationen seiner Zeit paradigmatische Geltung besitzt.

Der Inhalt
Gegenwart im Feuilleton • Literatur und Sprache • Gesellschaft als Mosaik • Musik • Fotografie und Film • Philosophie und Geschichte

Die Zielgruppen
Studierende und Lehrende kultursoziologischer, literatur-, film- und kulturwissenschaftlicher Studiengänge • An Kritischer Theorie, Intellektuellengeschichte, Feuilletonforschung Interessierte

Die Herausgeber/innen
Dr. Jörn Ahrens ist Professor für Kultursoziologie mit Schwerpunkt Transformation von Kulturen an der Universität Gießen.  
Dr. Paul Fleming ist Professor für German Studies und Comparative Literature und Direktor des Institute for German Cultural Studies an der Cornell University New York. 
Dr. Susanne Martin ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Politikwissenschaft der Universität Gießen.
Dr. Ulrike Vedder ist Professorin für Neuere deutsche Literatur vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Keywords

Filmsoziologie Gesellschaftstheorie Massenkultur Philosophie Soziologiegeschichte Weimarer Republik Kritische Theorie Ästhetische Theorie Adorno Benjamin

Editors and affiliations

  • Jörn Ahrens
    • 1
  • Paul Fleming
    • 2
  • Susanne Martin
    • 3
  • Ulrike Vedder
    • 4
  1. 1.Universität GießenGießenGermany
  2. 2.Cornell University New YorkIthacaUSA
  3. 3.Universität GießenGießenGermany
  4. 4.Humboldt-Universität zu BerlinBerlinGermany

Bibliographic information

Industry Sectors
Materials & Steel