Advertisement

© 2016

Europäisierung der Universität

Individuelle Akteure und institutioneller Wandel in der Hochschule

Book

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-20
  2. Julia Simoleit
    Pages 21-49
  3. Julia Simoleit
    Pages 51-116
  4. Julia Simoleit
    Pages 289-384
  5. Julia Simoleit
    Pages 385-400
  6. Back Matter
    Pages 401-465

About this book

Introduction

Julia Simoleit untersucht die Frage, ob europäische Ziele und Programme neben der Außendarstellung auch die täglichen Praktiken und Prozesse innerhalb der Universitäten beeinflussen. Sie nimmt dafür die Ebene der individuellen Hochschulmitglieder in den Blick und prüft, wie sie europäische Hochschulpolitik verstehen, nutzen und befördern. An drei Universitäten in Deutschland, den Niederlanden und der Schweiz identifiziert die Autorin individuelle Motivationen, Strategien und Netzwerke. Die Europäisierung der Universität erscheint so als Prozess des institutionellen Wandels, der wesentliche Impulse auf der Mikroebene der Organisationsmitglieder erhält.

Der Inhalt
  • Prozesse und Mechanismen der Europäisierung an Universitäten
  • Universitäten als Organisationen im Wandel
  • Strategien, Motivationen und Netzwerke individueller Akteure an Universitäten
  • Europäische Hochschulpolitik: Instrumente, Prozesse und Akteure
Die Zielgruppen
  • Dozenten und Studenten der Politikwissenschaften und Soziologie
  • Verantwortliche in den Bereichen Internationalisierung und Europäisierung innerhalb und außerhalb der Hochschulen

Die Autorin

Julia Simoleit ist wissenschaftliche Mitarbeiterin und Koordinatorin der Graduiertenschule im Exzellenzcluster „Religion und Politik in den Kulturen der Vormoderne und der Moderne“ an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

Keywords

Europäische Hochschulpolitik Hochschulforschung Hochschule als Organisation Neo-Institutionalismus Mikropolitik Ego-zentrierte Netzwerkanalyse

Authors and affiliations

  1. 1.MünsterGermany

About the authors

Julia Simoleit ist wissenschaftliche Mitarbeiterin und Koordinatorin der Graduiertenschule im Exzellenzcluster „Religion und Politik in den Kulturen der Vormoderne und der Moderne“ an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

Bibliographic information

Reviews

“… Das Buch sollte daher als Beitrag zur Weiterentwicklung der Universitäten in die Hand genommen werden und kann als Ideenlieferant für weitere, umfassendere Untersuchungen verstanden werden.” (Guenther Burkert, in: Zeitschrift für Hochschulrecht, Hochschulmanagement und Hochschulpolitik, Heft 3, Juni 2017)