Advertisement

© 2016

Sozialgeschichte der Soziologie

Die Entwicklung der soziologischen Theorie seit der Doppelrevolution

  • Über die soziale Einbettung der Soziologie

  • Die kulturellen, wirtschaftlichen und politischen Kontexte und ihr Einfluss auf die Soziologie

  • Umfassend und präzise

Book

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XX
  2. A Aufklärung und Industrielle Revolution führen zu einer neuen Sicht auf Mensch und Gesellschaft

  3. B Die bürgerlich- industrielle Gesellschaft: Grundlagen und Kritik

  4. C Industrialisierung und Urbanisierung verändern die Sozialstruktur. Die Etablierung der Soziologie

  5. D Strukturfunktionalismus als universale Theorie.Modernisierung der Lebenswelt in der Nachkriegsära. Nivellierte Mittelstandsgesellschaft und Klassenbegriff

  6. E Soziologie der Wissens-, Informations- und Netzwerkgesellschaft: Die digitale Revolution

  7. F Neue Determinanten der Sozialstruktur. Wandel des Geschlechterverhältnisses. Globalisierung

About this book

Introduction

Im vorliegenden Band werden die Entwicklungslinien der Soziologie mit ihrem kultur-, wirtschafts- und sozialgeschichtlichen Hintergrund verdeutlicht. Jede neue Etappe bzw. soziologische Theorie wird durch hier relevante Sozialdaten veranschaulicht, beginnend mit der Demographie, der Siedlungsstruktur, den Arbeitsverhältnissen, den Familienstrukturen und Primärgruppen, den technischen und industriellen Neuerungen und schließlich der fortschreitenden Globalisierung.

Der Inhalt

·        Aufklärung und Industrielle Revolution führen zu einer neuen Sicht auf Mensch und Gesellschaft

·        Die bürgerlich-industrielle Gesellschaft: Grundlagen und Kritik

·        Industrialisierung und Urbanisierung verändern die Sozialstruktur. Die Etablierung der Soziologie

·        Strukturfunktionalismus als universale Theorie. Modernisierung der Lebenswelt in der Nachkriegsära. Nivellierte Mittelstandsgesellschaft und Klassenbegriff

·        Soziologie der Wissens-, Informations- und Netzwerkgesellschaft: Die digitale Revolution

·        Neue Determinanten der Sozialstruktur und der Lebensstile: Wandel des Geschlechterverhältnisses. Globalisierung

Die Zielgruppen

·        Studierende und Lehrende der Soziologie mit Schwerpunkt auf Geschichte und Gesellschaftstheorie

·        Alle, die an den grundlegenden kultur-, wirtschafts- und sozialgeschichtlichen Entwicklungen seit der Aufklärung und Industriellen Revolution interessiert sind

Der Autor
Prof. em. Dr. Bernhard Schäfers
ist emeritierter Professor der Soziologie der Universität Karlsruhe (jetzt KIT).

Keywords

Aufklärung Geschichte der Soziologie Industrielle Revolution Moderne Gesellschaft Netzwerkgesellschaft Soziologische Theorie Digitale Revolution

Authors and affiliations

  1. 1.Institut für SoziologieKarlsruher Institut für TechnologieBaden-BadenGermany

About the authors

Prof. em. Dr. Bernhard Schäfers ist emeritierter Professor der Soziologie der Universität Karlsruhe (jetzt KIT).

Bibliographic information

Reviews

“... Insgesamt gelingt Schäfers eine kompakte Darstellung der Geschichte der Soziologie, die sich als ein Lesebuch für StudienanfängerInnen sehr gut eignet ...” (Dr. Oliver Römer, in: Soziologische Revue, Jg. 42, Heft 1, 2019)


“... breit angelegte Geschichte der Soziologie und Einführungswerk für Studierende und Lehrende der Soziologie in die grundlegenden Ansätze des Faches sein. ... Grundzügen schlüssige, kompakte und konzise Geschichte wichtiger soziologischer Ansätze vom späten 18. Jahrhundert bis heute vorgelegt, die sowohl im Unterricht Verwendung finden als auch als Nachschlagewerk dienen kann.” (Fabian Link, in: H-Soz-Kult, hsozkult.de, 11. April 2017)