Advertisement

© 2016

Stabilität öffentlicher Meinung

Wie der Charakter einer Streitfrage den Einfluss der Medien begrenzt

Book

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XIV
  2. Dominik J. Leiner
    Pages 1-51
  3. Dominik J. Leiner
    Pages 53-119
  4. Dominik J. Leiner
    Pages 121-163
  5. Dominik J. Leiner
    Pages 165-256
  6. Back Matter
    Pages 257-281

About this book

Introduction

Dieses Buch zeigt, dass die öffentliche Meinung vor allem bei solchen politischen Streitfragen ins Wanken gerät, die im Alltag der Bürger kaum eine Rolle spielen und bei denen Herz und Verstand uneins sind: etwa Militäreinsätze und finanzpolitische Entscheidungen. Anhand einer quantitativen empirischen Studie wird untersucht, inwieweit dieser Befund auf psychologischen Prozessen fußt – und inwieweit die individuelle Einstellungsstärke mit dem Auf und Ab der öffentlichen Meinung zusammenhängt. Eine einjährige Panel-Studie, die statische Auswertung historischer Umfragedaten und eine Analyse der Medienberichterstattung erlauben einen tiefen Einblick in die Dynamik der öffentlichen Meinung.

Der Inhalt

  • Medienthemen und Medienwirkung
  • Forschung zur Einstellungsstärke
  • Öffentliche und individuelle Meinung

Die Zielgruppen

  • Dozierende und Studierende der Kommunikationswissenschaft, Psychologie und Soziologie
  • Praktiker aus dem Bereich der Public Relations und Risikokommunikation

Der Autor

Dominik J. Leiner forscht seit 2007 am Institut für Kommunikationswissenschaft der Ludwig-Maximilians-Universität München zu neuen Kommunikationstechnologien, Social Web, Dynamik der Bevölkerungsmeinung und der Nutzung des Internets für die sozialwissenschaftliche Forschung.

Keywords

Bevölkerungsmeinung Einstellungsstärke Einstellungsänderungen Medien Empirische Studien

Authors and affiliations

  1. 1.MünchenGermany

About the authors

Dominik J. Leiner forscht seit 2007 am Institut für Kommunikationswissenschaft der Ludwig-Maximilians-Universität München zu neuen Kommunikationstechnologien, Social Web, Dynamik der Bevölkerungsmeinung und der Nutzung des Internets für die sozialwissenschaftliche Forschung.

Bibliographic information

Industry Sectors
Automotive
Engineering
Pharma