Advertisement

© 2016

Flucht vor der Zivilisation

Untersuchung gesellschaftlichen Aussteigens und zwanghafter Selbstverwirklichung

Book

Part of the Kultur und gesellschaftliche Praxis book series (KGP)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-11
  2. Sascha Bachmann
    Pages 13-20
  3. Sascha Bachmann
    Pages 149-214
  4. Back Matter
    Pages 233-239

About this book

Introduction

Das gesellschaftlich verbreitete und große Interesse an einem Leben als Aussteiger behandelt Sascha Bachmann erstmals soziologisch, und widmet sich somit der Frage: „Was ist mit denen, die es durchziehen?“ Auf der Basis empirischer Untersuchungen verschiedener Fälle und unter der Verwendung der Zivilisationstheorie von Norbert Elias entwickelt der Autor eine erste Theorie zum Phänomen der Zivilisationsflucht – sowie eine Kritik der darin angestrebten Form der Selbstverwirklichung.

Der Inhalt

  • Fallrekonstruktionen gesellschaftlichen Aussteigens
  • Bildung einer Theorie der Zivilisationsflucht
  • Theoretische Skizzen individueller und kollektiver Flucht

Die Zielgruppen<

  • Dozierende und Studierende der Kultur-, Religions- und Emotionssoziologie, der Kultur- und Religionswissenschaften
  • An naturnahen/nachhaltigen Lebensformen sowie an sozialem Wandel interessierte SozialwissenschaftlerInnen: an Kultur und Gesellschaft Interessierte

Der Autor

Sascha Bachmann ist Lehrbeauftragter der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Die vorliegende Arbeit fertigte er als Stipendiat der DFG-Kolleg-ForscherInnengruppe „Landnahme, Beschleunigung, Aktivierung. Dynamik und (De-)Stabilisierung moderner Wachstumsgesellschaften“ sowie des Promotionskollegs „Zeitstrukturen des Sozialen. Kontinuität und Diskontinuität gesellschaftlicher Entwicklung in der Moderne“ der Friedrich-Schiller-Universität Jena an.

Keywords

Kultursoziologie Soziologie der Emotionen Individualisierung Sozialisation seelisches Leid

Authors and affiliations

  1. 1.Institut für SoziologieFriedrich-Schiller-Universität JenaJenaGermany

About the authors

Sascha Bachmann ist Lehrbeauftragter der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Die vorliegende Arbeit fertigte er als Stipendiat der DFG-Kolleg-ForscherInnengruppe „Landnahme, Beschleunigung, Aktivierung. Dynamik und (De-)Stabilisierung moderner Wachstumsgesellschaften“ sowie des Promotionskollegs „Zeitstrukturen des Sozialen. Kontinuität und Diskontinuität gesellschaftlicher Entwicklung in der Moderne“ der Friedrich-Schiller-Universität Jena an.

Bibliographic information