Neue Materialien für einen realitätsbezogenen Mathematikunterricht 3

ISTRON-Schriftenreihe

  • Hans Humenberger
  • Martin Bracke

Part of the Realitätsbezüge im Mathematikunterricht book series (REIMA)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages i-xii
  2. Christoph Ableitinger
    Pages 1-13
  3. Wolfgang Bock, Andreas Roth
    Pages 15-24
  4. Christian Dorner
    Pages 51-81
  5. Hans-Wolfgang Henn
    Pages 95-105
  6. Jana Kreckler
    Pages 119-127
  7. Jörg Meyer
    Pages 129-136
  8. Matthias Ludwig, Reinhard Oldenburg
    Pages 149-160
  9. Berthold Schuppar
    Pages 161-179

About this book

Introduction

Die Palette der Themen dieses neuen ISTRON-Bandes für die Lehrerbildung reicht von Modellierungsideen zu Sonnenauf- und -untergang über Fußballergebnisse bis hin zu Laufen im Regen. Die Autoren/innen sind erfahrene Lehrer/innen und Mathematikdidaktiker/innen, die für dieses Buch im Mathematikunterricht erfolgreich einsetzbare Unterrichtsvorschläge aufgeschrieben haben.

Dies ist der dritte Band mit "Neuen Materialien für einen realitätsbezogenen Mathematikunterricht" von ISTRON, einer Gruppe von Lehrenden an Schulen und Hochschulen sowie in der Lehrerbildung tätigen Personen. Mathematik ist eine Wissenschaft mit vielen Facetten, eine häufig anzutreffende Klassifikation ist die Aufteilung in eine theoretische und in eine praktische Seite. Realitätsbezogener Mathematikunterricht hat sicher eine sehr starke Komponente auf der praktischen Seite und der Anwendungsbezug ist nötig für ein adäquates Bild des Faches, das Schüler/innen aus ihrem Unterricht mitnehmen sollten. Für die praktische Arbeit mit Mathematik sind andererseits auch fundierte Kenntnisse und der Einsatz der theoretischen Konzepte und Werkzeuge, welche die Mathematik bietet, erforderlich. Damit kommen im realitätsbezogenen Mathematikunterricht tatsächlich die zwei Seiten „Theorie“ und „Praxis“ der „Medaille Mathematik“ gemeinsam zum Einsatz. Darüber hinaus kann so ein Unterricht auch zur Verbesserung der Motivation beitragen durch die Beantwortung der wichtigen Frage im Mathematikunterricht: "Wozu sollen wir das lernen?". 

Die Zielgruppen
Mathematiklehrerinnen und -lehrer der Sekundarstufen
Lehrende in der Fort- und Weiterbildung für Mathematiklehrkräfte
Studierende des Lehramts Mathematik ab dem 1. Semester
Lehrende der Mathematik und ihrer Didaktik an Hochschulen

 

Die Bandherausgeber
Prof. Dr. Hans Humenberger, Universität Wien, Professor für Didaktik der Mathematik
Dr. Martin Bracke, Akademischer Oberrat im Fachbereich Mathematik, Technische Universität Kaiserslautern, Geschäftsführender Leiter des "Kompetenzzentrums für Mathematische Modellierung in MINT-Projekten in der Schule"


Keywords

Istron Lehrerfortbildung Mathematik Mathematik-Didaktik Mathematikunterricht Mathematisches Modellieren

Editors and affiliations

  • Hans Humenberger
    • 1
  • Martin Bracke
    • 2
  1. 1.Universität WienWienAustria
  2. 2.Fachbereich MathematikTechnische Universität KaiserslauternKaiserslauternGermany

Bibliographic information

Industry Sectors
Pharma
Automotive
Consumer Packaged Goods
Aerospace
Oil, Gas & Geosciences