Advertisement

Deckungsrückstellungen bei Versicherungsunternehmen nach HGB und US-GAAP

  • Julia Späth

Part of the Rechnungswesen und Unternehmensüberwachung book series (REU)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXXII
  2. Julia Späth
    Pages 1-8
  3. Julia Späth
    Pages 303-331
  4. Back Matter
    Pages 333-406

About this book

Introduction

Julia Späth präsentiert eine wissenschaftliche Auseinandersetzung mit der Deckungsrückstellung aus bilanztheoretischer Sicht. Für das deutsche Bilanzrecht analysiert sie, dass Deckungsrückstellungen nicht einheitlich zu interpretieren sind; in Abhängigkeit von der Produktkategorie der Lebensversicherungen stellen diese echte Verbindlichkeiten, Verbindlichkeitsrückstellungen oder passive Rechnungsabgrenzungsposten dar. Ein weiterer Schwerpunkt der Untersuchung der Autorin liegt auf der vergleichenden Darstellung und Diskussion der Ansatz-/Bewertungsvorschriften nach HGB, US-GAAP und dem Re-Exposure Draft des IASB.

Der Inhalt

  • Wirtschaftlicher Entstehungsgrund und bilanzrechtlicher Charakter der Deckungsrückstellung
  • Ansatz und Bewertung von Deckungsrückstellungen im HGB und nach US-GAAP
  • Abschlusskostenbilanzierung

 Die Zielgruppen

  • Dozierende und Studierende der Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten externe Rechnungslegung und Wirtschaftsprüfung
  • Fach- und Führungskräfte im Rechnungswesen, in der Wirtschaftsprüfung und in wirtschafts- und steuerberatenden Berufen

 Die Autorin

Dr. Julia Späth promovierte als externe Mitarbeiterin bei Prof. Dr. Michael Hommel am Lehrstuhl für Wirtschaftsprüfung und Rechnungslegung an der Goethe-Universität Frankfurt am Main.

 

 

Keywords

Abschlusskosten Ansatz-/Bewertungsvorschriften nach HGB, US-GAAP Deutsche Bilanzrecht Lebensversicherung Rechnungslegung

Authors and affiliations

  • Julia Späth
    • 1
  1. 1.Universtität Frankfurt/MainFrankfurt am MainGermany

Bibliographic information

Industry Sectors
Pharma
Materials & Steel
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Consumer Packaged Goods