Advertisement

© 2015

Kooperation als Strategie technologischen Paradigmenwechsels

Eine nachhaltigkeitsbasierte Untersuchung der Elektrifizierung des Automobils

Benefits

  • Wirtschaftswissenschaftliche Studie

Book

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXV
  2. Mathias Knappe
    Pages 1-7
  3. Mathias Knappe
    Pages 9-139
  4. Mathias Knappe
    Pages 269-278
  5. Back Matter
    Pages 279-352

About this book

Introduction

Mathias Knappe weist nach, dass die nachhaltigkeitsinduzierte Elektrifizierung des automobilen Antriebs existenzielle Gefährdungen für die etablierten Unternehmen der Automobilindustrie birgt, die sich gegenüber ihren Herausforderern explorationsbezogen in einer nachteiligen Ausgangssituation befinden. Dabei identifiziert er das reale Kooperationsniveau in Relation zu den umfangreichen Potenzialen kooperativer Exploration elektrischer Antriebe als gering, volatil und – vor allem in Deutschland – übermäßig intrasektoral fokussiert. Dieses Verhalten geht am überwiegend intersektoralen Potenzial vorbei und lässt die bisherige Position als Eintrittskarte in einen neuen technologischen Zyklus ungenutzt.

Keywords

Elektrofahrzeug Elektromobilität Kooperation Nachhaltigkeit Patentanalyse / Intellectual Property Management Strategisches Management Technologischer Paradigmenwechsel radikale Innovation

Authors and affiliations

  1. 1.StuttgartGermany

About the authors

Dr. Mathias Knappe studierte in Kooperation mit einem Automobilhersteller Wirtschaftsingenieurwesen an der DHBW sowie Betriebswirtschaftslehre an der ESB Business School. Im Anschluss promovierte er, parallel zu seiner beruflichen Tätigkeit in der Automobilindustrie, an der Universität Hohenheim im Fachgebiet Innovationsökonomik.

Bibliographic information

Industry Sectors
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Telecommunications
Consumer Packaged Goods
Aerospace
Engineering
Pharma
Materials & Steel
Finance, Business & Banking
Electronics