Advertisement

Lebensqualität im Alter

Perspektiven für Menschen mit geistiger Behinderung und psychischen Erkrankungen

  • Sandra Verena Müller
  • Claudia Gärtner

Part of the Gesundheit. Politik - Gesellschaft - Wirtschaft book series (GEPOGEWI)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-X
  2. Das Konzept der Lebensqualität

    1. Front Matter
      Pages 1-1
    2. Michael Neise, Susanne Zank
      Pages 3-22
    3. Josefine Heusinger
      Pages 23-37
    4. Ines Conrad, Steffi G. Riedel-Heller
      Pages 39-51
  3. Älter werden mit geistiger Behinderung

  4. Geistige Behinderung im Alter – Die Herausforderungen – dargestellt am Beispiel der Demenz

    1. Front Matter
      Pages 139-139
    2. Bettina Kuske, Christian Wolff, Uwe Gövert, Sandra Verena Müller
      Pages 141-151
    3. Christian Wolff, Uwe Gövert, Bettina Kuske, Sandra Verena Müller
      Pages 153-168
    4. Christian Wolff, Uwe Gövert, Bettina Kuske, Sandra Verena Müller
      Pages 169-184
    5. Antonia Coppus, Hildegard Telbis-Kankainen
      Pages 185-201
  5. Geistige Behinderung im Alter – Möglichkeiten und Instrumente

  6. Psychische Erkrankungen im Alter – Die Herausforderungen

    1. Front Matter
      Pages 297-297
    2. Claudia Gärtner, Valentina Nartschenko
      Pages 313-329
    3. Georgia Böwing, Harald J. Freyberger
      Pages 331-343
  7. Psychische Erkrankungen im Alter – Möglichkeiten und Instrumente

    1. Front Matter
      Pages 345-345
    2. Michael Schifferdecker, Lena Schifferdecker
      Pages 347-361
    3. Peer Abilgaard
      Pages 383-399
  8. Ethische und rechtliche Rahmenbedingungen

About this book

Introduction

Der demographische Wandel betrifft nicht nur die Allgemeinbevölkerung, sondern ebenso Menschen mit Einschränkungen in der Teilhabe. Vor diesem Hintergrund ergeben sich Herausforderungen, wie z. B. autonomes Handeln im hohen Alter sichergestellt oder die Lebensqualität von auch zunehmend älter werdenden Randgruppen wie Menschen mit geistiger Behinderung oder mit psychischen Erkrankungen erhalten werden kann. Ein interdisziplinärer Zugang durch Akteurinnen und Akteure aus Theorie und Praxis ist der adäquate Ansatz, diesen Herausforderungen zu begegnen. Mit seinem Erscheinen in der neuen Reihe „Gesundheit. Politik –Gesellschaft – Wirtschaft“ (hrsg. von E.-W. Luthe und J.N. Weatherly) steht das Buch für die wachsende Erkenntnis, Gesundheitspolitik als interdisziplinäre Aufgabe zu betrachten.

 

Der Inhalt

Das Konzept der Lebensqualität.- Geistige Behinderung im Alter.- Psychische Erkrankung im Alter.- Ethische und rechtliche Rahmenbedingungen

 

Die Zielgruppen

·        Fachkräfte sowie Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger aus den Bereichen Pflege und Betreuung

·        Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus den Bereichen Soziologie, Psychologie, Sozialarbeit, Jura, Pädagogik und Medizin

 

Die Herausgeberinnen

 

Dr. Sandra Verena Müller ist Professorin für Rehabilitation und Integration an der Ostfalia Hochschule Wolfenbüttel.

 

Dr. Claudia Gärtner leitet die Abteilung für Wissenschaft & Forschung der Theodor Fliedner Stiftung in Mülheim an der Ruhr.

Keywords

Chronische psychische Erkrankung Demenz Demografischer Wandel Geistige Behinderung Lebensqualität im Alter Pfelgebedürftigkeit

Editors and affiliations

  • Sandra Verena Müller
    • 1
  • Claudia Gärtner
    • 2
  1. 1.Ostfalia Hochschule für angwandte WissenschaftenWolfenbüttelGermany
  2. 2.Theodor Fliedner StiftungMülheim an der RuhrGermany

Bibliographic information