Advertisement

Diskriminierung in der beruflichen Bildung

Wie migrantische Jugendliche bei der Lehrstellenvergabe benachteiligt werden

  • Albert Scherr
  • Caroline Janz
  • Stefan Müller
Book

Part of the Bildung und Gesellschaft book series (BILDUNGUG)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-8
  2. Albert Scherr, Caroline Janz, Stefan Müller
    Pages 9-14
  3. Albert Scherr, Caroline Janz, Stefan Müller
    Pages 15-47
  4. Albert Scherr, Caroline Janz, Stefan Müller
    Pages 49-54
  5. Albert Scherr, Caroline Janz, Stefan Müller
    Pages 55-100
  6. Albert Scherr, Caroline Janz, Stefan Müller
    Pages 101-148
  7. Albert Scherr, Caroline Janz, Stefan Müller
    Pages 149-160
  8. Albert Scherr, Caroline Janz, Stefan Müller
    Pages 161-182
  9. Albert Scherr, Caroline Janz, Stefan Müller
    Pages 183-192
  10. Back Matter
    Pages 193-201

About this book

Introduction

Der Zugang zur beruflichen Bildung ist entscheidend für weitere Lebenschancen. Im Unterschied zur schulischen Benachteiligung  ist Diskriminierung bei der Lehrstellenvergabe bislang aber kaum ein Gegenstand der politischen und wissenschaftlichen Aufmerksamkeit.

Dieser Band stellt Ergebnisse einer qualitativen Studie vor, die Ursachen und Gründe betrieblicher Diskriminierung aufzeigt. Auf dieser empirischen Grundlage werden Ansatzpunkte, Erfordernisse und Potenziale für die Überwindung der Benachteiligung migrantischer Jugendlicher verdeutlicht.

 

Der Inhalt

Benachteiligung und Diskriminierung in der beruflichen Bildung.- Diskriminierung empirisch erforschen: Das methodische Vorgehen.- Organisationsspezifische Akzeptanzkriterien und betriebliche Passung.- Wie Betriebe unterscheiden: Migrationshintergrund und ethno-nationale Zuschreibungen.- „Ich würde dann die Frau nehmen ohne Kopftuch“. Das muslimische Kopftuch als Projektionsfläche für Fremdheitszuschreibungen.- „Hauptschüler“ als eigenständige Diskriminierungskategorie.- Wie kann betriebliche Diskriminierung verringert werden?

 

Die Zielgruppen

Studierende und Lehrende der Sozialwissenschaften

Akteure der Anti-Diskriminierungspolitik, Personalverantwortliche, Betriebsräte, Lehrer und Lehrerinnen

 

Die AutorInnen

Prof. Dr. Albert Scherr ist Direktor des Instituts für Soziologie der PH Freiburg.
Caroline Janz ist Direktor des Global

Studies Programme und Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Soziologie der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. 
Dr. Stefan Müller war wissenschaftlicher Mitarbeiter an der PH Freiburg und ist derzeit Vertretungsprofessor an der Universität Duisburg-Essen.

Keywords

Berufsbildung Integration Jugendforschung Migration Qualitative Sozialforschung Soziale Ungleichheit jugendliche Migranten

Authors and affiliations

  • Albert Scherr
    • 1
  • Caroline Janz
    • 2
  • Stefan Müller
    • 3
  1. 1.PH Freiburg SoziologieFreiburgGermany
  2. 2.Albert-Ludwig-University of Freibur Global Studies ProgrammeFreiburgGermany
  3. 3.Institut für SoziologiePädagogische Hochschule FreiburgFreiburg i. Br.Germany

Bibliographic information