Einführung in das Kulturmanagement

Themen – Kooperationen – Gesellschaftliche Bezüge

  • Bernhard M. Hoppe
  • Thomas Heinze

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XI
  2. Bernhard M. Hoppe, Thomas Heinze
    Pages 1-29
  3. Bernhard M. Hoppe, Thomas Heinze
    Pages 31-69
  4. Bernhard M. Hoppe, Thomas Heinze
    Pages 71-101
  5. Bernhard M. Hoppe, Thomas Heinze
    Pages 103-145
  6. Bernhard M. Hoppe, Thomas Heinze
    Pages 147-172
  7. Bernhard M. Hoppe, Thomas Heinze
    Pages 173-195
  8. Bernhard M. Hoppe, Thomas Heinze
    Pages 197-233
  9. Bernhard M. Hoppe, Thomas Heinze
    Pages 235-262
  10. Back Matter
    Pages 263-266

About this book

Introduction

​Das Lehrbuch führt kompakt und gut verständlich in das Fach Kulturmanagement ein und bietet vertiefende Einblicke in die Praxis und in die Theorie der verschiedenen Themenfelder.

 

Der Inhalt

Kulturbegriffe • Management in kulturellen Institutionen und Projekten • Kulturpolitische Rahmenbedingungen des Kulturmanagements • Partner des Kulturmanagements • Strukturen des Kulturmanagements • Kulturtourismus • Kulturmanagement in der pluralen Gesellschaft des 21. Jahrhunderts • Kultur und Publikum • Hinweise auf weitere Literatur

 

Die Zielgruppen

Studierende und Lehrende des Kulturmanagements • Praktiker im Kulturbereich

 

Die Autoren

Dr. Bernhard M. Hoppe ist Referatsleiter für Museen und Gedenkstätten, Wartburg-Stiftung, Bildende Kunst und Ausstellungen in der Thüringer Staatskanzlei und Honorarprofessor an der Hochschule Mittweida (FH).

Dr. Thomas Heinze ist em. Universitätsprofessor und war Direktor des Instituts für Kulturmanagement an der FernUniversität in Hagen.

Beide lehren im Master-Fernstudiengang „Management von Kultur- und Nonprofit-Organisationen“ an der TU Kaiserslautern.

Keywords

Kulturbegriffe Kulturmanagement Kulturpolitik Kulturtourismus Publikumsforschung

Authors and affiliations

  • Bernhard M. Hoppe
    • 1
  • Thomas Heinze
    • 2
  1. 1.Hochschule MittweidaRoßweinGermany
  2. 2.FernUniversität in HagenHagenGermany

Bibliographic information