Advertisement

Identitätsstatus von Einheimischen mit Migrationshintergrund

Neue styles?

  • Coskun Canan

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-10
  2. Coskun Canan
    Pages 11-13
  3. Integrationsdebatten in den USA und in Deutschland

    1. Front Matter
      Pages 15-15
    2. Coskun Canan
      Pages 17-26
    3. Coskun Canan
      Pages 27-38
    4. Coskun Canan
      Pages 47-48
  4. Hybridität

    1. Front Matter
      Pages 49-49
    2. Coskun Canan
      Pages 51-70
    3. Coskun Canan
      Pages 71-71
  5. Ethnisch-kulturelle Hybridität von Einheimischen mit Migrationshintergrund

  6. Das Forschungsdesign

    1. Front Matter
      Pages 91-91
    2. Coskun Canan
      Pages 93-117
  7. Die empirische Analyse

    1. Front Matter
      Pages 119-119
    2. Coskun Canan
      Pages 121-132
    3. Coskun Canan
      Pages 133-173
    4. Coskun Canan
      Pages 175-180
  8. Back Matter
    Pages 181-202

About this book

Introduction

Coskun Canan untersucht, wie oder unter welchen Bedingungen es Einheimischen mit Migrationshintergrund gelingt, die in verschiedenen ethnisch-kulturellen Welten leben, sozialstrukturell und sozialkulturell Fuß zu fassen, obwohl sie mit unterschiedlichen und widersprüchlichen Identitätszumutungen konfrontiert werden.

Anhand einer fuzzy-set Analyse und mit Hilfe einer Vergleichsanalyse mit illustrativen Fallbeispielen analysiert der Autor mehrdeutige Identitäten am Beispiel der Einheimischen mit türkischem Migrationshintergrund. Aus vielfältigen ethnisch-kulturellen Alltagspraktiken entstehen mehrdeutige Identitäten. Diese entziehen sich klassischen Identitätskategorien der Eindeutigkeit wie sie in Forschung, Medien und Politik aber auch in den Lebenswelten der Menschen häufig verwendet werden.

 Der Inhalt

  • Integrationsdebatten in den USA und in Deutschland
  • Identitätsmodelle in der Migrationsforschung
  • Was ist Hybridität?
  • Ethnisch-kulturelle Hybridität von Einheimischen mit Migrationshintergrund
  • Identitätsmodelle der Migrationsforschung und das Modell der ethnisch-kulturellen Hybridität

 Die Zielgruppen

  • Dozierende und Studierende der Sozial- und Kulturwissenschaften
  • MitarbeiterInnen in der öffentlichen Verwaltung, in der Erwachsenenbildung,
    LehrerInnen, SozialarbeiterInnen

 Der Autor

Coskun Canan ist derzeit wissenschaftlicher Mitarbeiter am Berliner Institut für empirische Integrations- und Migrationsforschung (BIM) an der Humboldt Universität zu Berlin.

Keywords

Hybridität Identität Integration und Migration Soziale Praxis Zugehörigkeit

Authors and affiliations

  • Coskun Canan
    • 1
  1. 1.Institut für Sozialwissenschaftenc/o Humboldt Universität zu BerlinBerlinGermany

Bibliographic information

Industry Sectors
Finance, Business & Banking