Die Türkisch-Islamische Union im Wandel

  • Andreas Gorzewski

About this book

Introduction

Die Türkisch-Islamische Union (DİTİB) ist die größte islamische Organisation in Deutschland. In mehreren Bundesländern ist sie mittlerweile als Kooperationspartner der Landesregierungen für den islamischen Religionsunterricht anerkannt. Dieses Buch stellt die konkrete Arbeit in den Moscheevereinen, die Rolle der DİTİB als religiöser, zivilgesellschaftlicher und politischer Akteur und den Auftrag der türkischen Religionsbehörde in Deutschland vor. Dabei stehen die Verbindungen zwischen DİTİB und Religionsbehörde im Mittelpunkt. Dieses vielfältige Beziehungsgeflecht wandelt sich, weil es im Spannungsfeld deutscher wie türkischer Interessen steht.

 

Der Inhalt
Unter türkischer und deutscher Flagge.- Gegen Spaltung und Sektierertum.- Islam-Verwaltung im Staatsauftrag.- Diyanet-Ableger oder Migrantenorganisation.- Prediger, Pilgerfahrt und Pflichtgebet.- Integration und die Bewahrung des Türkentums.- Anbieten und Einfordern.- Islam auf dem Lehrplan.- Minarette und Zentralmoscheen.- Zwischen Kooperation und Alleingang.- Wissenschaft plus Glauben.- „Das Paradies ist unter den Füßen der Mütter“.

 

 

Die Zielgruppen
Dozierende und Studierende der Politik- und Islamwissenschaft


Der Autor

Dr. Andreas Gorzewski studierte Islamwissenschaft, Evangelische Theologie und Jüdische Studien in Heidelberg und Bonn. Er ist freier Journalist und Bildungsreferent.

 

Keywords

Islam Moscheebau Religion Religionsbehörde Türkei Verbände

Authors and affiliations

  • Andreas Gorzewski
    • 1
  1. 1.TroisdorfGermany

Bibliographic information