Advertisement

© 2015

Borderline-Interaktionen

Komplexe Verflechtungen der Agency in Netzwerken sozialer Unterstützung

Book

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXIII
  2. Heiko Hoffmann
    Pages 1-5
  3. Heiko Hoffmann
    Pages 7-50
  4. Heiko Hoffmann
    Pages 51-82
  5. Heiko Hoffmann
    Pages 83-99
  6. Heiko Hoffmann
    Pages 101-117
  7. Heiko Hoffmann
    Pages 119-147
  8. Heiko Hoffmann
    Pages 287-318
  9. Back Matter
    Pages 325-347

About this book

Introduction

Im Rahmen dieser Studie wird zum einen eine Typologie sozialer Netzwerke von Menschen mit Borderline-Diagnose erarbeitet. Zum zweiten wird rekonstruiert, wie die Betroffenen in Relation zu ihren Interaktionspartnerinnen und -partnern ein Bild von sich erhalten und dieses im Laufe ihrer Biographie weiterentwickeln. Die Ergebnisse fordern zu einer kritischen Neubeurteilung solcher Konzepte auf, die eine Unfähigkeit zu stabilen sozialen Beziehungen sowie ein unklares Selbstbild auf physiologische oder einmal erworbene Merkmale individueller Persönlichkeiten zurückführen. Stattdessen wird im Anschluss an Agency-Diskurse das dynamische Zusammenspiel von Identität und sozialen Beziehungen konzeptuell gewürdigt. So ergibt sich ein verändertes Verständnis von Borderline: weniger als krankhafte Eigenschaft von Menschen sondern als interaktive Praxis der Identitätsarbeit und Aufrechterhaltung von Routinen zwischen Menschen.

Ausgezeichnet mit dem Forschungspreis der Deutschen Gesellschaft für Soziale Psychiatrie 2014. 

Der Inhalt

  • Typologie sozialer Netzwerke
  • Rekonstruktion von Identität und Agency
  • Borderline als Interaktion

 Die Zielgruppen

  • Forschende, Lehrende und Studierende aus Sozialer Arbeit, Psychologie, Soziologie, Rehabilitations- und Gesundheitswissenschaften
  • Praktiker/innen aus (Gemeinde-)Psychiatrie, Rehabilitation, Beratung und Therapie

 Der Autor

Heiko Hoffmann, Dr. phil., ist Professor für Soziale Arbeit an der Evangelischen Hochschule Freiburg und arbeitet schwerpunktmäßig zur Sinnstrukturiertheit von Bewältigungshandeln und zu relationalen Agency-Konzepten.


 

Keywords

Agency Borderline Identität Netzwerkanalyse Rehabilitation

Authors and affiliations

  1. 1.Evangelische Hochschule FreiburgFreiburgGermany

About the authors

Heiko Hoffmann, Dr. phil., ist Professor für Soziale Arbeit an der Evangelischen Hochschule Freiburg und arbeitet schwerpunktmäßig zur Sinnstrukturiertheit von Bewältigungshandeln und zu relationalen Agency-Konzepten.

Bibliographic information