Advertisement

© 2017

Globalisierung: Wirtschaft und Politik

Chancen – Risiken – Antworten

  • Bietet einen klar strukturierten Einstieg in das komplexe Thema "Globalisierung"

  • Enthält den innovativen Entwurf eines Drei-Säulen-Modells einer globalen Weltwirtschaftsordnung

  • Ermöglicht ein besseres Verständnis der aktuellen weltwirtschaftlichen Ereignisse und Entwicklungen?

  • Jetzt bereits in der 2. Auflage

Textbook

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages i-xviii
  2. Globalisierung der Wirtschaft

    1. Front Matter
      Pages 1-1
    2. Eckart Koch
      Pages 3-5
  3. Politik

    1. Front Matter
      Pages 13-13
    2. Eckart Koch
      Pages 15-29
    3. Eckart Koch
      Pages 31-48
    4. Eckart Koch
      Pages 49-62
    5. Eckart Koch
      Pages 63-88
    6. Eckart Koch
      Pages 89-132
  4. Globalisierung der Politik

    1. Front Matter
      Pages 133-133
    2. Eckart Koch
      Pages 135-159
    3. Eckart Koch
      Pages 169-190
    4. Eckart Koch
      Pages 191-224
    5. Eckart Koch
      Pages 225-252
    6. Eckart Koch
      Pages 253-279
  5. Back Matter
    Pages 281-282

About this book

Introduction

Die nationalen Grenzen haben ihre wirtschaftliche Bedeutung weitgehend verloren, so dass die internationalen Wirtschaftsbeziehungen von "intraglobalen" Wirtschaftsbeziehungen abgelöst wurden. Professor Eckart Koch analysiert und strukturiert Ursachen und Erscheinungsformen dieser Entwicklung, stellt Akteure und ihre Strategien vor und diskutiert die Folgen der Globalisierung, ihre Chancen und Risiken. Darüber hinaus skizziert der Autor Möglichkeiten der nationalen Politiken zur Beeinflussung der Globalisierung und entwirft das Modell einer globalen Wirtschaftsordnung mit den Säulen Globale Sicherheitsarchitektur, Globale Wirtschaftsarchitektur und Globale Nachhaltigkeitsarchitektur. Die zweite Auflage wurde umfassend überarbeitet und aktualisiert. 

Dieses Fach- und Lehrbuch richtet sich nicht nur an Studierende der Wirtschafts-, Sozial- und Politikwissenschaften an Universitäten, Hochschulen und Berufsakademien, sondern wendet sich insbesondere auch an Praktiker, Wirtschaftsfachleute, Journalisten und alle diejenigen, die an den wirtschaftlichen und politischen Kernfragen unserer Zeit interessiert sind, Wissen und Informationen sinnvoll strukturieren möchten sowie Anregungen und Argumentationshilfen suchen.


Der Inhalt
  • Ursachen und Erscheinungsformen der Globalisierung
  • Akteure und ihre Strategien
  • Folgen, Chancen und Risiken der Globalisierung
  • Möglichkeiten der nationalen Politiken zur Beeinflussung der Globalisierung
  • Modell einer Globalen Wirtschaftsordnung mit den Säulen Globale Sicherheitsarchitektur, Globale Wirtschaftsarchitektur und Globale Nachhaltigkeitsarchitektur

Der Autor
Prof. Dr. Eckart Koch lehrt Internationale Wirtschaftsbeziehungen und Interkulturelles Management an der Hochschule München und ist als Berater und Gutachter für internationale Entwicklungsvorhaben – vorwiegend in Asien – tätig.

Keywords

Global Governance Internationale Politik Internationale Wirtschaft Internationale Wirtschaftsbeziehungen Weltwirtschaft Globalisierung Weltordnung Sicherheitsarchitektur Wettbewerbspolitik Handelspolitik Standortpolitik Wirtschaftsordnung

Authors and affiliations

  1. 1.MünchenGermany

About the authors

Prof. Dr. Eckart Koch lehrt Internationale Wirtschaftsbeziehungen an der Hochschule München sowie Interkulturelles Management an der Donau-Universität in Krems und ist als Berater und Gutachter für Entwicklungsvorhaben – vorwiegend in Asien – tätig.

Bibliographic information

Industry Sectors
Finance, Business & Banking

Reviews

“… sehr gut gelungen, die Fülle der Informationen über die komplexe Thematik der Globalisierung klar zu strukturieren, wesentliche Zusammenhänge aufzuzeigen und für alle an Wirtschaft und Politik Interessierten transparenter und damit auch besser beurteilbar zu machen. Der gut verständliche Text wird durch den Einsatz zahlreicher Tabellen, Schaubilder und Beispiele, welche die Aktualität der Thematik verdeutlichen, ergänzt ...” (Bernd W. Müller-Hedrich, in: rezensionen.ch, 3. März 2017)