Advertisement

Muster der Repräsentation

Zur Krise und Permanenz einer semantischen Figur

  • Thorsten Schlee
Book

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-6
  2. Thorsten Schlee
    Pages 7-10
  3. Thorsten Schlee
    Pages 11-47
  4. Thorsten Schlee
    Pages 211-225
  5. Back Matter
    Pages 226-238

About this book

Introduction

Repräsentation ist zentraler Terminus politischer Wissenschaft und Strukturmerkmal demokratischer Verfassungen im liberalen Sinn. Aus einer konstruktivistischen Perspektive identifiziert Thorsten Schlee Muster der Repräsentation und zeigt deren Unhintergehbarkeit auf. Man mag sich über die Konstellation repräsentativer Demokratien wundern: In ihnen bestellt der demokratische Bürger einen Vertreter, der ihm Befehle geben soll. Der politischen Theorie verlangt es einiges an argumentativem Geschick ab, dieses eigenartige Arrangement plausibel zu machen. In den Auseinandersetzungen um die angemessene Form der Demokratie zeichnen sich spezifische Muster der Repräsentation ab, die tief im Selbstverständnis westlicher Demokratien verankert sind. Weder den Phantasmen demokratischer Authentizität, noch den Versuchen der Auflösung des Politischen im Sozialen gelingt es, Muster der Repräsentation zu tilgen.

 Der Inhalt

  • Die Metapher an der Wurzel des Diskurses
  • Die semantische Form der Repräsentation: Ideengeschichtliche Schlaglichter
  • Repräsentation und funktionale Differenzierung

 Die Zielgruppen

  • Dozierende und Studierende der Politikwissenschaft, der politischen Philosophie bzw. politischen Theorie, Soziologie sowie der Kulturwissenschaften

 Der Autor 

Thorsten Schlee ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Fachhochschule Düsseldorf. Zudem ist er als Lehrbeauftragter der Universität Duisburg-Essen, der Hochschule Ruhr West und der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW tätig.

Keywords

Diskurstheorie Konstruktivismus Politische Repräsentation Poststrukturalismus Systemtheorie

Authors and affiliations

  • Thorsten Schlee
    • 1
  1. 1.Fachhochschule DüsseldorfDüsseldorfGermany

Bibliographic information