Advertisement

© 2015

Tiergestützte Interventionen in der Demenzbetreuung

Book

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-15
  2. Sandra Wesenberg
    Pages 17-23
  3. Sandra Wesenberg
    Pages 25-83
  4. Sandra Wesenberg
    Pages 85-158
  5. Sandra Wesenberg
    Pages 159-232
  6. Back Matter
    Pages 233-287

About this book

Introduction

Das Zusammensein mit Hund, Katze oder Meerschweinchen kann das psychosoziale Wohlbefinden demenziell erkrankter Menschen in vielfältiger Weise positiv beeinflussen. Die Potentiale, aber auch die Grenzen tiergestützter Interventionen in der Demenzbetreuung verdeutlicht Sandra Wesenberg anhand einer Übersicht über verschiedene internationale Studien sowie durch eine eigene empirische Untersuchung. Außerdem erläutert sie umfassend, welche Wirkmechanismen den förderlichen Mensch-Tier-Begegnungen zugrunde liegen und wie spezifische Bedürfnisse demenziell erkrankter Menschen in der Interaktion mit Tieren erfüllt werden können.

 Der Inhalt

  • Alter und Altern im Wandel
  • Alzheimer-Demenz – Symptomatik, Prävalenz und Therapie
  • Wirkmodell tiergestützter Interventionen bei demenziell erkrankten Menschen
  • Empirische Untersuchung zu den positiven Wirkungen tiergestützter Interventionen auf demenziell Erkrankte

 Die Zielgruppen

    TherapeutInnen und Pflegefachkräfte in der Altenhilfe, die selbst tiergestützte Interventionen durchführen oder sich hierfür interessieren

 Die Autorin

Dr. Sandra Wesenberg ist als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Sozialpädagogik, Sozialarbeit und Wohlfahrtswissenschaften an der Fakultät Erziehungswissenschaften der TU Dresden tätig.

Keywords

Altenhilfe Altenpflege Alzheimer Gerontopsychiatrie Mensch-Tier-Beziehung Tiergestützte Therapie

Authors and affiliations

  1. 1.DresdenGermany

About the authors

Dr. Sandra Wesenberg ist als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Sozialpädagogik, Sozialarbeit und Wohlfahrtswissenschaften an der Fakultät Erziehungswissenschaften der TU Dresden tätig.

Bibliographic information

Reviews

“... Eine ausführliche Literaturliste und ein Anhang mit einem tabellarischen Überblick über vorhandene Studien zu Effekten tiergestützter Interventionen bei Menschen mit psychischen Auffälligkeiten ... akademisch vorgebildete berufserfahrene Ergotherapeuten profitieren von dieser Lektüre.” (Sabine Becker, in: Ergotherapie, Jg. 55, Heft 7, 2016)