Advertisement

Die protestantische Ethik und der "Geist" des Kapitalismus

Neuausgabe der ersten Fassung von 1904-05 mit einem Verzeichnis der wichtigsten Zusätze und Veränderungen aus der zweiten Fassung von 1920. Herausgegeben und eingeleitet von Klaus Lichtblau und Johannes Weiß

  • Max Weber
  • Klaus Lichtblau
  • Johannes Weiß
Book

Part of the Klassiker der Sozialwissenschaften book series (KDS)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-V
  2. Max Weber
    Pages 1-26
  3. Die protestantische Ethik und der „Geist“ des Kapitalismus[1]

    1. Front Matter
      Pages 27-27
    2. Max Weber
      Pages 29-75
  4. Back Matter
    Pages 175-232

About this book

Introduction

Max Weber gilt als bedeutendster Soziologe des 20. Jahrhunderts, der als „bürgerlicher Marx“ die engen Wahlverwandtschaften zwischen der religiösen Ethik des asketischen Protestantismus und der modernen, auf dem freien Unternehmertum beruhenden kapitalistischen Berufsethik aufgezeigt hat. Mit dieser Neuausgabe wird die Originalfassung von 1904-05 zusammen mit den wichtigsten Änderungen von 1920 wieder einem breiteren Publikum zugänglich gemacht. Die Edition macht deutlich, in welchem Ausmaß Webers großer kapitalismuskritischer Entwurf, der von ihm als eine Art „spiritualistischer“ Gegenposition zur Geschichtsphilosophie des Historischen Materialismus aufgefasst worden ist, zugleich als sein persönlichstes Buch verstanden werden kann.​

Der Inhalt
Das Problem.- Konfession und soziale Schichtung.- Der „Geist“ des Kapitalismus.- Luthers Berufsbegriff.- Die Berufsidee des asketischen Protestantismus.- Die religiösen Grundlagen der innerweltlichen Askese.- Askese und Kapitalismus.

Die Zielgruppe
Soziologinnen und Soziologen

Der Autor
Max Weber (1864 -1920) war ein deutscher Soziologe, Jurist und Nationalökonom. Er gilt als einer der Klassiker der Soziologie sowie der gesamten Kultur- und Sozialwissenschaften. 

Die Herausgeber
Prof. Dr. Klaus Lichtblau lehrt an der Goethe-Universität Frankfurt Soziologie mit dem Schwerpunkt Geschichte und Systematik sozialwissensch

aftlicher Theoriebildung. 

Prof. Dr. Johannes Weiß lehrte bis 2008 Soziologische Theorie, Sozialphilosophie und Kultursoziologie an der Universität Kassel.

Keywords

Geschichtsphilosophie Historischer Materialismus Klassiker Max Weber Soziologiegeschichte

Authors and affiliations

  • Max Weber
    • 1
  1. 1.HeidelbergGermany

Editors and affiliations

  • Klaus Lichtblau
    • 1
  • Johannes Weiß
    • 2
  1. 1.FrankfurtGermany
  2. 2.KasselGermany

Bibliographic information