Advertisement

© 2016

Wissenschaftstheorie für Betriebswirtschaftler

Textbook
  • 84k Downloads

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XIX
  2. Hede Helfrich
    Pages 29-36
  3. Hede Helfrich
    Pages 37-48
  4. Hede Helfrich
    Pages 49-65
  5. Hede Helfrich
    Pages 79-93
  6. Hede Helfrich
    Pages 95-103
  7. Hede Helfrich
    Pages 105-139
  8. Hede Helfrich
    Pages 141-153
  9. Hede Helfrich
    Pages 155-161
  10. Hede Helfrich
    Pages 163-179
  11. Back Matter
    Pages 181-190

About this book

Introduction

Das Lehrbuch gibt eine verständliche Einführung in die Voraussetzungen, Vorgehensweisen und Grenzen betriebswirtschaftswissenschaftlicher Forschung. Es wird gefragt, wie wissenschaftliche Erkenntnis zustande kommt und wie sie sich von der Alltagserkenntnis unterscheidet. Sowohl die wichtigsten Prinzipien und Grundbegriffe wissenschaftlicher Erkenntnisgewinnung als auch die unterschiedlichen wissenschaftstheoretischen Auffassungen werden erörtert. Praktische Beispiele aus der betriebswirtschaftlichen Forschung und der Praxis erläutern und illustrieren die theoretischen Ausführungen. Das Buch schließt mit der beispielhaften Darstellung des Aufbaus einer wissenschaftlichen Arbeit. Es richtet sich in erster Linie an Studierende und Lehrende der Betriebswirtschaftslehre, lässt sich aber auch von anderen an wissenschaftstheoretischen Fragen interessierten Leserinnen und Lesern nutzen.

Der Inhalt

·         Gegenstandsbereich der Wissenschaftstheorie

·         Aufgaben der Betriebswirtschaftslehre als Realwissenschaft

·         Wissenschaftliches Schlussfolgern und wissenschaftliche Aussagen

·         Theorien als Aussagensysteme

·         Modelle als vereinfachte Abbildung von Zusammenhängen

·         Wissenschaftstheoretische Positionen in der Betriebswirtschaftslehre

·         Datengewinnung, -messung und -auswertung

 

Die Autorin

Prof. Dr. Hede Helfrich war Lehrstuhlinhaberin für Psychologie und Interkulturelle Kommunikation an den Universitäten Hildesheim und Chemnitz. Derzeit lehrt und forscht sie als Gastprofessorin an der Dongbei-Universität für Finanzen und Wirtschaft (DUFE) in Dalian (China).

Keywords

Aufbau einer wissenschaftlichen Arbeit Erkenntnisgewinnung in den Realwissenschaften Fächerkanon Gütekriterien Wissenschaftstheorie

Authors and affiliations

  1. 1.Institut für PyschologieTechnische Universität ChemnitzChemnitzGermany

About the authors

Prof. Dr. Hede Helfrich war Lehrstuhlinhaberin für Psychologie und Interkulturelle Kommunikation an den Universitäten Hildesheim und Chemnitz. Derzeit lehrt und forscht sie als Gastprofessorin an der Dongbei-Universität für Finanzen und Wirtschaft (DUFE) in Dalian (China).

Bibliographic information

  • Book Title Wissenschaftstheorie für Betriebswirtschaftler
  • Authors Hede Helfrich
  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-658-07036-6
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden 2016
  • Publisher Name Springer Gabler, Wiesbaden
  • eBook Packages Business and Economics (German Language)
  • Softcover ISBN 978-3-658-07035-9
  • eBook ISBN 978-3-658-07036-6
  • Edition Number 1
  • Number of Pages XIX, 190
  • Number of Illustrations 27 b/w illustrations, 0 illustrations in colour
  • Topics Business and Management, general
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
IT & Software
Consumer Packaged Goods
Aerospace
Engineering

Reviews

“... Die Themen werden ein einer Sprache vermittelt, die auch interessierte Anfänger und Praktiker erreicht. Die tiefe Gliederung, die anschauliche Darstellung und die lesefreundliche Textgestaltung ergeben insgesamt eine hohe Benutzerfreundlichkeit. Neben Abbildungen erleichtern auch zahlreiche praktische Beispiele das Verständnis. Das Glossar erläutert in Kurzform wesentliche wissenschaftliche Begriffe. Die wissenschaftstheoretische Betrachtung der BWL kann sowohl das betriebswirtschaftliche Studium unterstützen als auch das betriebswirtschaftliche Denken in der Praxis schärfen.” (Controler Magazin, Jg. 42, Heft 4, Juli-August 2017)