Abitur und Matura zwischen Hochschulvorbereitung und Berufsorientierung

  • Franz Eberle
  • Barbara Schneider-Taylor
  • Dorit Bosse

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-13
  2. Esther Verfasst von Kaufmann, Birgit Hartog-Keisker
    Pages 51-56
  3. Michaela Verfasst von Kirsch
    Pages 81-83
  4. Michaela Verfasst von Kirsch
    Pages 103-109
  5. Sarah Verfasst von Heinzer, Birgit Hartog-Keisker
    Pages 143-150
  6. Birgit Verfasst von Hartog-Keisker
    Pages 179-184
  7. Christel Brüggenbrock
    Pages 231-243
  8. Birgit Verfasst von Hartog-Keisker
    Pages 261-277
  9. Back Matter
    Pages 279-282

About this book

Introduction

Die Tradition des Gymnasiums als vorbereitende Schule der Begabtesten für ein universitäres Studium ist von der Realität längst überholt, denn einerseits nehmen nicht alle AbiturientInnen ein Studium auf und andererseits wurden weitere Zugänge zur Universität geschaffen. Die AutorInnen diskutieren einige wichtige Fragen, die sich im Zusammenhang mit diesem Wandel stellen: Muss das Gymnasium künftig auch auf berufsbildende Ausbildungsgänge auf der Tertiärstufe vorbereiten? Wie vielen Jugendlichen sollte der Zugang zum Gymnasium offen stehen? Ist das Konzept der allgemeinen Studierfähigkeit noch haltbar oder braucht es mehr Spezialisierungsmöglichkeiten? Wo und wie soll künftig die Selektion für den tertiären Bildungsweg erfolgen: auf der abgebenden Stufe Gymnasium oder mittels Prüfungen der aufnehmenden Bildungsgänge?

Der Inhalt

  • Die Aufgabe des Gymnasiums zwischen Hochschulvorbereitung und Berufsorientierung
  • Historische Entwicklungen des Schweizer Gymnasiums
  • Einführung von Bildungsstandards und gymnasiale Bildungsziele
  • Maturaquote und Zugangsbeschränkungen zum Studium

Die Zielgruppen

  • Dozierende und Studierende der Erziehungswissenschaften, Schulpädagogik, Bildungsforschung und Psychologie
  • LehrerInnen an Gymnasien sowie Akteure der Bildungspolitik und der Bildungsverwaltung

Die HerausgeberInnen

Franz Eberle ist ordentlicher Professor für Gymnasialpädagogik an der Universität Zürich.

Barbara Schneider-Taylor ist Professorin für Schulpädagogik an der Universität Wien.

Dorit Bosse ist Professorin für Schulpädagogik an der Universität Kassel.

Keywords

Allgemeine und spezifische Studierfähigkeit Bildungsstandards und Komptenzorientierung Gymnasiale Oberstufe Maturaquote und Zutrittsselektion Wissenschaftspropädeutik und Berufsorientierung

Editors and affiliations

  • Franz Eberle
    • 1
  • Barbara Schneider-Taylor
    • 2
  • Dorit Bosse
    • 3
  1. 1.Universität ZürichZürichSwitzerland
  2. 2.Universität WienWienAustria
  3. 3.KasselGermany

Bibliographic information