Advertisement

Legitimitätspraxis

Politikwissenschaftliche und soziologische Perspektiven

  • Matthias Lemke
  • Oliver Schwarz
  • Toralf Stark
  • Kristina Weissenbach

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-VII
  2. Einleitung

    1. Front Matter
      Pages 1-1
    2. Oliver Schwarz, Kristina Weissenbach
      Pages 3-10
  3. Diskurs und Hegemonie

  4. Struktur und Ordnung

  5. Regieren und Institutionen

    1. Front Matter
      Pages 93-93
    2. Frederik Brandenstein, Daniela Strüngmann
      Pages 95-109
  6. Akteure und Politikfeld

    1. Front Matter
      Pages 159-159
    2. Jutta Schmitz, Jonas Friedrich
      Pages 175-206
  7. Schlussbetrachtung

    1. Front Matter
      Pages 207-207

About this book

Introduction

Der Band analysiert Grundlegungen und Folgen der Erosion tradierter Legitimitätsmuster für die Steuerungsfähigkeit gesellschaftlicher und politischer Strukturen. Betroffen sind Institutionen und Akteure, die konstitutionell wie in der Erwartung der Bürgerinnen und Bürger Verantwortung für die Regierungspraxis tragen. Die Beiträge fokussieren Fragen nach der diskursiven Konstituierung von Legitimität ebenso wie komplexe Legitimationsprozesse in gesellschaftlichen und politischen Strukturen. Zudem kommen vielfältige Interaktionen politischer Organisationen, institutionalisierter Regelsysteme und individueller Akteure in den Blick.

Der Inhalt
Legitimität und Legitimitätspraxis.- Diskurs und Hegemonie.- Struktur und Ordnung.- Regieren und Institutionen.- Akteure und Politikfelder.

Die Zielgruppen
Dozierende und Studierende der Politik- und Kulturwissenschaft, sowie der Soziologie.

Die Herausgeber
Dr. Matthias Lemke ist wissenschaftlicher Koordinator im BMBF-Projekt „Postdemokratie und Neoliberalismus“ am Institut für Politikwissenschaft der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg.
Dr. Oliver Schwarz ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Politikwissenschaft der Universität Duisburg-Essen.
Toralf Stark ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Politikwissenschaft der Universität Duisburg-Essen.
Kristina Weissenbach ist Akademische Rätin a.Z. am Institut für Politikwissenschaft der Universität Duisburg-Essen und Forschungskoordinatorin der NRW School of Governance.

Keywords

Diskurs Entscheidungsprozesse Legitimität Parteien Praktiken Regieren

Editors and affiliations

  • Matthias Lemke
    • 1
  • Oliver Schwarz
    • 2
  • Toralf Stark
    • 3
  • Kristina Weissenbach
    • 4
  1. 1.Institut für PolitikwissenschaftHelmut-Schmidt-UniversitätHamburgGermany
  2. 2.Institut für PolitikwissenschaftUniversität Duisburg-EssenDuisburgGermany
  3. 3.Institut für PolitikwissenschaftUniversität Duisburg-EssenDuisburgGermany
  4. 4.Universität Duisburg-EssenDuisburgGermany

Bibliographic information

Industry Sectors
Finance, Business & Banking