Advertisement

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-VI
  2. Sybille De La Rosa, Sophia Schubert, Holger Zapf
    Pages 1-11
  3. Zum Kulturbegriff in der transkulturellen Politischen Theorie

    1. Front Matter
      Pages 13-13
    2. Janne Mende
      Pages 43-62
  4. Die Standortgebundenheit politischer Theorien: Zwischen Universalismus und Relativismus?

  5. Macht, Emanzipation, Aneignung in transkultureller Perspektive

    1. Front Matter
      Pages 135-135
    2. Sybille De La Rosa
      Pages 137-150
    3. Christine Unrau
      Pages 151-174
  6. Zentrale politische Begriffe im Fokus: Konzeptuelle und normative Dezentrierungen

    1. Front Matter
      Pages 201-201
    2. Franziska Dübgen
      Pages 265-284
    3. Sophia Schubert
      Pages 285-303
  7. Back Matter
    Pages 305-306

About this book

Introduction

Diese Einführung in das junge Feld der transkulturellen Politischen Theorie richtet sich an Studierende und Lehrende der Politikwissenschaft und insbesondere der Politischen Theorie. Dabei werden in prinzipiell voneinander unabhängigen, aber aufeinander verweisenden Kapiteln spezifische Fragestellungen des Feldes anhand von Ausgangsproblemen erarbeitet. Da transkulturell orientierte Politische Theorie oftmals mit naiven Annahmen konfrontiert ist, die es zu differenzieren und relativieren gilt, wird genau das zum didaktischen Prinzip erhoben: Am Anfang jedes Kapitels wird eine intuitiv scheinbar richtige Ausgangsbehauptung thematisiert, die im Verlauf des Kapitels hinterfragt wird.

 

 

Der Inhalt

 

Mit Beiträgen von Sybille De La Rosa, Franziska Dübgen, Evangelos Karagiannis, Ina Kerner, Janne Mende, Shalini Randeria, Dana Schmalz, Sophia Schubert, Ulrike Spohn, Christine Unrau, Alexander Weiß, Holger Zapf.

 

 

Die Zielgruppen

 

Dozierende und Studierende der Politik-, Kultur- und Sozialwissenschaften.

 

 

Herausgegeben von

 

Dr. Sybille de la Rosa ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Heidelberg.

 

Dr. Sophia Schubert ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der FU Berlin.

 

Dr. Holger Zapf ist Akademischer Rat an der Univers

ität Göttingen.

Keywords

Demokratie Eurozentrismus Menschenrechte Politische Kultur Politische Theorie

Editors and affiliations

  • Sybille de la Rosa
    • 1
  • Sophia Schubert
    • 2
  • Holger Zapf
    • 3
  1. 1.Universität HeidelbergHeidelbergGermany
  2. 2.FU BerlinBerlinGermany
  3. 3.Institut für PolitikwissenschaftUniversität GöttingenGöttingenGermany

Bibliographic information