Advertisement

Nachhaltigkeit im Employer Branding

Eine verhaltenstheoretische Analyse und Implikationen für die Markenführung

  • Kai Weinrich

Part of the Innovatives Markenmanagement book series (INMA, volume 48)

About this book

Introduction

Die Bedeutung einer nachhaltigen Unternehmensführung für den langfristigen Markterfolg hat in den vergangenen Jahren deutlich zugenommen. In diesem Zusammenhang sind geeignete Mitarbeiter, die die Vereinbarkeit ökologischer, ökonomischer und sozialer Aspekte als wichtig empfinden, sog. Nachhaltigkeitstalente, von besonderem Interesse. Auf der Basis einer verhaltenstheoretischen Analyse untersucht Kai Weinrich das Arbeitgeberwahlverhalten von Nachwuchsführungskräften unter besonderer Berücksichtigung der Ausprägung von individuellen Wertvorstellungen im Bereich der Nachhaltigkeit. Er zeigt auf, welche Ansatzpunkte dies für das Employer Branding bietet, und leitet konkrete Empfehlungen für die zielgruppenspezifische Ansprache von Nachwuchskräften und die Professionalisierung des Employer Brandings ab.

 

Der Inhalt

  • Theoretischer Hintergrund und Grundlagen des Nachhaltigkeitskonzepts
  • Bedeutung der Nachhaltigkeitsdiskussion für die Unternehmensführung
  • Nachhaltigkeit im Kontext des Employer Brandings von Unternehmen
  • Empirische Untersuchung zum Einfluss nachhaltiger Werte auf die Arbeitgeberwahl

  

Die Zielgruppen

  • Dozenten und Studenten der Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Marketing und Markenführung sowie Personalwirtschaft und Employer Branding
  • Fach- und Führungskräfte aus diesen Bereichen

 

Der Autor

Dr. Kai Weinrich promovierte bei Prof. Dr. Manfred Kirchgeorg am Lehrstuhl für Marketingmanagement an der HHL Leipzig Graduate School of Management.

Keywords

Employer Branding Nachhaltigkeitskonzept Nachhaltigkeitstalente

Authors and affiliations

  • Kai Weinrich
    • 1
  1. 1.Lehrstuhl für MarketingmanagementHHL Leipzig Graduate School of ManagementLeipzigGermany

Bibliographic information

Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Telecommunications
Consumer Packaged Goods