Advertisement

© 2014

Studium generale

Auf dem Weg zu einem allgemeinen Teil der Wissenschaften

  • Luc Saner
Book

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XV
  2. Luc Saner
    Pages 1-6
  3. Kern des Studium generale

    1. Front Matter
      Pages 7-7
    2. Luc Saner
      Pages 9-14
    3. Luc Saner
      Pages 15-21
    4. Luc Saner
      Pages 23-32
    5. Luc Saner
      Pages 33-58
    6. Luc Saner
      Pages 59-79
    7. Luc Saner
      Pages 81-81
    8. Luc Saner
      Pages 83-84
  4. Vertiefende Beiträge

    1. Front Matter
      Pages 85-85
    2. Jürgen Brosius
      Pages 109-123
    3. Karin Moelling
      Pages 125-136
    4. Peter Sitte
      Pages 137-146
    5. Gerhard Vollmer
      Pages 147-150
    6. Gerhard Roth
      Pages 163-174
    7. Mojib Latif
      Pages 175-176

About this book

Introduction

Der vorliegende Sammelband zum Studium generale postuliert ein echtes Studium generale, das im Gegensatz zu den existierenden Studia generalia seinen Absolventen das Orientierungswissen und die methodischen Grundlagen vermittelt, worin sich die Fachstudien einbetten lassen. Deshalb kann es als allgemeiner Teil der Wissenschaften dienen. Zudem sollen die Absolventen praktische Fähigkeiten erlangen, um unsere wissenschaftlichen, politischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Organisationen führen zu können. Der holistische Ansatz des Studium generale vermittelt den Absolventen schließlich einen optimalen Überblick. Angesichts der Dauer der heutigen Fachstudien soll das Studium generale zwei Semester dauern, wobei ein Semester vor und eines nach dem Fachstudium absolviert werden kann. Der Herausgeber Luc Saner hat Autoren der verschiedensten Disziplinen versammelt, um dem holistischen Ansatz gerecht zu werden.

Der Inhalt

  • Kern des Studium generale
  • Vertiefende Beiträge
  • Programm des Studium generale

 

Die Zielgruppen

  • Dozierende und Studierende aller Fachrichtungen
  • Führungspersonen von wissenschaftlichen, politischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Organisationen, Mitglieder von Think Tanks

 Der Herausgeber

Dr. Luc Saner ist selbstständiger Rechtsanwalt in Basel. Er denkt seit Jahrzehnten über grundlegende Fragen nach, unterstützt durch zahlreiche Freunde und Wissenschaftler sowie die Mitglieder der Basler Gesellschaft Au Bon Sens, einem Think Tank.

 

Keywords

Bildungspolitik Inter- und Transdisziplinarität Studium generale Wissenschaftstheorie

Editors and affiliations

  • Luc Saner
    • 1
  1. 1.AdvokaturBaselSwitzerland

About the editors

Dr. Luc Saner ist selbstständiger Rechtsanwalt in Basel. Er denkt seit Jahrzehnten über grundlegende Fragen nach, unterstützt durch zahlreiche Freunde und Wissenschaftler sowie die Mitglieder der Basler Gesellschaft Au Bon Sens, einem Think Tank.

Bibliographic information

Reviews

“... Für eine fundierte Wiederbelebung des Studium generale die intellektuellen Weichen gestellt zu haben, gebührt Luc Saner großer Dank und Anerkennung. Das Buch könnte ein Weckruf sein für alle diejenigen, denen der wichtigste Aspekt der ›kulturellen Werte Europas‹ ... offenbar etwas aus dem Blick geraten zu sein scheint: dass nämlich sowohl in der Antike als auch in der Renaissance (= Wiedergeburt) dieser Antike das Bewusstsein vorherrschend war, dass wir Mensch und Welt nur angemessen verstehen können, wenn wir wieder „das Ganze“ sehen lernen ...” (Gerhard Engel, in: Aufklärung und Kritik, Jg. 22, Heft 4, Oktober 2015)

“... Diese beiden so bedrängenden und bedeutsamen Aspekte Bildung und Interdisziplinarität sind wohl in den letzten Jahrzehnten nirgendwo derart bedacht und umfassend Gegenstand des Nachdenkens geworden wie in dem umfangreichen Band »Studium generale« ... ” (Günter Schnitzler, in: Freiburger Universitätsblätter, Jg. 54, Heft 4, 2015)

„... Dieses bewundernswerte und leicht lesbare Buch lässt uns das grosse [sic] Panorama heutigen Wissens erahnen und ermutigt uns, dieses Panorama nicht nur bestaunen, sondern auch begreifen zu wollen.“ (Gottfried Schatz, in: Amazon.de, 15. Mai 2015)