Die Internationale Politische Ökonomie nach der Weltfinanzkrise

Theoretische, geopolitische und politikfeldspezifische Implikationen

  • Editors
  • Hans-Jürgen Bieling
  • Tobias Haas
  • Julia Lux

Part of the Sonderheft der Zeitschrift für Außen- und Sicherheitspolitik book series (ZFAS, volume 5)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-VI
  2. Christoph Scherrer
    Pages 89-107
  3. Joachim Becker, Johannes Jäger, Bernhard Leubolt
    Pages 141-160
  4. Hans-Jürgen Bieling, Tobias Haas, Julia Lux
    Pages 231-249

About this book

Introduction

Der Sammelband liefert einen Überblick der deutschsprachigen Diskussion der Internationalen Politischen Ökonomie und wirft die Frage auf, ob sich durch die Weltfinanzkrise theoretisch-konzeptionelle, regionale und themenfeldspezifische einschneidende Veränderungen für die Forschung ergeben. Dabei wird klar, dass sich die Weltfinanzkrise sowohl auf die verschiedenen Weltregionen als auch auf unterschiedliche Politikbereiche spezifisch auswirkt.

 

Dr. Hans-Jürgen Bieling ist Professor für Politik und Wirtschaft (Political Economy) und Wirtschaftsdidaktik an der Eberhard Karls Universität Tübingen.

Tobias Haas ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Arbeitsbereich Politik und Wirtschaft (Political Economy) und Wirtschaftsdidaktik an der Eberhard Karls Universität Tübingen.

Julia Lux ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Arbeitsbereich Politik und Wirtschaft (Political Economy) und Wirtschaftsdidaktik an der Eberhard Karls Universität Tübingen.

Keywords

Außenwirtschaftspolitik Finanzkrise Finanzmarktreform Globalisierung Politische Institutionen

Bibliographic information