Advertisement

© 2014

Mobilität und Alltag

Einblicke in die Mobilitätspraxis älterer Menschen auf dem Land

Book

Part of the Studien zur Mobilitäts- und Verkehrsforschung book series (SZMV, volume 25)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-10
  2. Mathias Wilde
    Pages 11-13
  3. Mathias Wilde
    Pages 33-51
  4. Mathias Wilde
    Pages 53-74
  5. Back Matter
    Pages 177-190

About this book

Introduction

Ausgehend von der Theorie Sozialer Praxis analysiert Mathias Wilde die Möglichkeit, dass Mobilität als ein konstitutives Moment von Lebenswirklichkeit begriffen wird. Dieser Ansatz dient als Ausgangspunkt einer qualitativen Studie, die sich mit der Mobilität im Alltag älterer Menschen auf dem Land auseinandersetzt. Die Recherchen geben Einblicke in das Leben der Menschen und verdeutlichen, wie im zunehmenden Alter gerade im ländlichen Raum die Mobilitätsanlässe schwinden. Der Autor zeigt aber auch, wie die Menschen auf geänderte Situationen reagieren und neue Mobilitätsstrategien entwickeln. Letztlich münden die Erkenntnisse in eine Theorie über die Praxis der Mobilität.

 

Der Inhalt

-Mobilitätspraxis

-Sozialgeographische Mobilitätsforschung

-Verkehrsgeographie

-Mobilität älterer Menschen

 

Die Zielgruppen

-Dozierende und Studierende der Geographie und der Soziologie, der Politik-, Verkehrs-, Planungs-, Umwelt- und Wirtschaftswissenschaft

-PraktikerInnen und PolitikerInnen aus dem Verkehrswesen

 

Der Autor

Dr. Mathias Wilde ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Humangeographie, Arbeitsgruppe Mobilitätsforschung der Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Keywords

Mobilitätshandeln Sozialgeographie Verkehrsgeographie ländlicher Raum ältere Menschen

Authors and affiliations

  1. 1.Universität Frankfurt/MainGermany

About the authors

Dr. Mathias Wilde ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Humangeographie, Arbeitsgruppe Mobilitätsforschung der Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Bibliographic information

Reviews

Aus den Rezensionen: 

“ ... Lesenswert ist diese Arbeit für alle, die sich mit Alltagsmobilität, Alltagshandeln oder auch älteren Menschen und/oder Lebenswelten im ländlichen Raum beschäftigen. ... bietet eine Fülle von Anregungen und ist nicht zuletzt ein gelungenes ... rares Beispiel für eine konsequent handlungstheoretisch angelegte Arbeit über Mobilität.“ (JOACHIM SCHEINER, in: Erdkunde, Jg. 68, Heft 2, 2014)