Advertisement

© 2014

Bewusst erziehen

Nachdenkliches zum bewussten Umgang mit Erziehung (in schwierigen Zeiten)

Benefits

  • Umfassende Basisinformationen zu den Grundlagen und Grundvoraussetzungen bewussten Erziehens

  • Stellungnahme gegen den normativen Verfall und den Zeitgeist der Oberfläche

  • Grundlegende Kopplung von theoretischen Erkenntnissen und praktischer Erfahrung

Book
  • 14k Downloads

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-6
  2. Andreas Blasius, Ulrich Schmitz-Roden
    Pages 7-12
  3. Andreas Blasius, Ulrich Schmitz-Roden
    Pages 23-43
  4. Andreas Blasius, Ulrich Schmitz-Roden
    Pages 45-138
  5. Back Matter
    Pages 139-143

About this book

Introduction

​Vor dem Hintergrund unserer gesellschaftlichen Situation, die gekennzeichnet ist durch Globalisierung, Beschleunigung und Unsicherheiten, ist jeder mehr denn je auf sich selbst zurückgeworfen. Es gibt kaum noch institutionellen Rückhalt, weil es dem Zeitgeist entsprechend ist, alle normativen Setzungen zu zersetzen. Gegen die Unsicherheit setzen die Autoren normative Eckpfeiler: Autorität, Verantwortung, Grenzen. Sie sind davon überzeugt, ohne solche Eckpfeiler kann keine Erziehung gelingen. Sie halten es zudem für notwendig, dass jeder in den unterschiedlichen Feldern der Erziehung Tätige, ob Eltern, Pädagogen, Psychologen, sich jedes Schrittes in der Erziehung bewusst ist. Das Buch gibt bewusst keine Erziehungsratschläge, sondern will durch eine Kombination aus Theorie und Praxis anregen, eine eigene bewusste Haltung zu Erziehungsfragen zu finden und umzusetzen.

 

Der Inhalt

• Identität

• Eine Gesellschaft braucht auch Normen

• Von der Entstehung und dem Sinn sozialer Normen

• Exkurs: Familie

• Norm und Erziehung - Erziehung als Norm

• Normative Eckpfeiler der Erziehung

• Konflikte und ihre Rolle im Zusammenhang mit Erziehung.

 

Die Zielgruppen

Eltern, Erziehende, Lehrende, Studierende der Psychologie, Erziehungswissenschaften, Soziologie

 

Die Autoren

Andreas Blasius seit 1997 in freier Praxis in Schwelm tätig, Lehrtherapeut der Systemischen Gesellschaft Berlin am ISTUP Frankfurt.

Ulrich Schmitz-Roden war therapeutischer Leiter der Kinder- und Jugendpsychiatrie Dortmund, seit 2009 in freier Praxis tätig.

Keywords

Autorität Erziehung Gesellschaft Grenzen Verantwortung soziale Normen

Authors and affiliations

  1. 1.SchwelmGermany
  2. 2.DortmundGermany

About the authors

Andreas Blasius seit 1997 in freier Praxis in Schwelm tätig, Lehrtherapeut der Systemischen Gesellschaft Berlin am ISTUP Frankfurt.

Ulrich Schmitz-Roden war therapeutischer Leiter der Kinder- und Jugendpsychiatrie Dortmund, seit 2009 in freier Praxis tätig.

Bibliographic information

Industry Sectors
Pharma

Reviews

“... Das Buch lebt letztlich von erfrischenden Praxisbeispielen. Diese sind allerdings nicht mit erzieherischen, sondem mit therapeutischen Interventionen versehen. Sie veranschaulichen die Eckpfeiler sehr gut … Liest man dieses Buch auf diese Weise, können manche TherapieTechniker über dieses kleine Büchlein eine Menge lernen. Es gehört nicht zur einflätigen Ratgeberliteratur, aber es regt zum Denken an.” (Walter Schwertl in: Zeitschrift für systemische Therapie und Beratung, Jg. 35, Heft 1, Januar 2017)