Advertisement

Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit technischer Systeme

Eine Einführung in die Praxis

  • Stefan Eberlin
  • Barbara Hock

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XIII
  2. Stefan Eberlin, Barbara Hock
    Pages 1-8
  3. Stefan Eberlin, Barbara Hock
    Pages 9-25
  4. Stefan Eberlin, Barbara Hock
    Pages 27-43
  5. Stefan Eberlin, Barbara Hock
    Pages 45-64
  6. Stefan Eberlin, Barbara Hock
    Pages 65-76
  7. Stefan Eberlin, Barbara Hock
    Pages 77-91
  8. Stefan Eberlin, Barbara Hock
    Pages 93-136
  9. Stefan Eberlin, Barbara Hock
    Pages 137-144
  10. Stefan Eberlin, Barbara Hock
    Pages 145-168
  11. Stefan Eberlin, Barbara Hock
    Pages 169-189
  12. Back Matter
    Pages 191-194

About this book

Introduction

Diese Einführung in die Praxis für die Berechnung von Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit von technischen Systemen legt besonderen Wert auf den technischen und wirtschaftlichen Nutzen der Ergebnisse. Ein Gerät oder System ist dann zuverlässig, wenn es über einen bestimmten Zeitraum seine definierte Funktion erbringt. Verfügbarkeit ist definiert als die Wahrscheinlichkeit, dass ein System zu einem beliebigen Zeitpunkt funktionsfähig ist bzw. - in anderer Sichtweise - zu z.B. 99,999 % zur Verfügung steht. Beide Größen werden mit Hilfe von statistischen Verfahren ermittelt. Die Verfahren werden ausführlich und, soweit sinnvoll und erforderlich, mit der zugehörigen Mathematik und mit Beispielen nachvollziehbar dargestellt. Die dafür notwendigen Daten werden definiert und die erhaltenen Ergebnisse interpretiert.

Der Inhalt
- Fehler und Fehlerraten
- Zuverlässigkeit
- Erwartungswerte für das Auftreten von Fehlern
- Verfügbarkeit und Reparatur
- Markov-Verfahren
- Verfügbarkeit von Netzwerken und Mehrkomponentensystemen
- Ersatzteile
- Vertrauensbereich für Fehlerraten

Die Zielgruppen
- Ingenieure/Techniker in Entwicklung, Produktion und Vertrieb, technische Institutionen und Prüforganisationen
- Technisch Verantwortliche in Einkauf, Produkt- und Risikomanagement
-Dozenten und Studierende an Universitäten und Hochschulen

Die Autoren
Dipl.-Ing. (Univ.) Stefan Eberlin war bei der Siemens AG im Bereich Kommunikationstechnik verantwortlich für Zuverlässigkeits- und Verfügbarkeits-Berechnungen und arbeitet derzeit als freiberuflicher Berater in München.
Dipl.-Physikerin Barbara Hock war bei der Siemens AG für technische Dokumentation von Mobilfunksystemen verantwortlich und arbeitet jetzt als freiberufliche Autorin und Übersetzerin.

Keywords

Confidence Level Einführung Ersatzteile Fehlerrate MTBF Markov Verfügbarkeit Verfügbarkeit von Netzwerken und Anlagen Vertrauensbereich Zuverlässigkeit

Authors and affiliations

  • Stefan Eberlin
    • 1
  • Barbara Hock
    • 2
  1. 1.MünchenGermany
  2. 2.MünchenGermany

Bibliographic information

Industry Sectors
Materials & Steel
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Electronics
Telecommunications
Consumer Packaged Goods
Energy, Utilities & Environment
Aerospace
Oil, Gas & Geosciences
Engineering