Advertisement

© 2013

Aufstieg und Fall der europäischen Kohlenstoffökonomie

Die Krise des EU-Emissionshandels aus staats- und ökonomietheoretischer Sicht

Benefits

  • Sozialwissenschaftliche Studie

Book
  • 12k Downloads

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-11
  2. Martin Bitter
    Pages 13-31
  3. Martin Bitter
    Pages 33-84
  4. Martin Bitter
    Pages 117-141
  5. Martin Bitter
    Pages 143-165
  6. Martin Bitter
    Pages 247-285
  7. Martin Bitter
    Pages 287-349
  8. Martin Bitter
    Pages 351-361
  9. Back Matter
    Pages 363-395

About this book

Introduction

Die Feststellung, dass sich die globale Klimapolitik in einer tiefen Krise befindet, klingt mittlerweile beinahe nach einer abgedroschenen Phrase. Nur zu sehr haben sich mediale und wissenschaftliche Beobachter daran gewöhnt, den Parteien der Klimarahmenkonvention und des Kyoto-Protokolls von kurzfristigen machtpolitischen Erwägungen geleitete Untätigkeit, partikulares Gebaren oder gar den Zynismus eines après nous la déluge vorzuwerfen. Fragt man nun die medialen und wissenschaftlichen Beobachter oder auch die politischen Protagonisten der globalen Klimapolitik nach einem Akteur, der in der Lage sein könnte, mit gutem Beispiel voranzugehen und der internationalen Staatengemeinschaft den Weg in eine dekarbonisierte Zukunft zu weisen, dann richtet sich das Prinzip Hoffnung nicht selten auf die Europäische Union (EU). Martin Bitter untersucht die Krise des europäischen Emissionshandels, indem er die Widersprüche marktbasierter Klimapolitik in den Blick nimmt und diese in das Machtfeld europäischen Regierens einbettet.

Der Inhalt

Auf der Suche nach dem Souverän. Zur Artikulation von Ökonomie, Natur und Politik. Staatsprojekt „Modernisierung“. Klimapolitische Problemlösungsstrategien.

Die Zielgruppen

  • Dozierende und Studierende der Politik-, Umwelt- und Wirtschaftswissenschaften
  • Politische Berater auf dem Gebiet der Klimapolitik

Der Autor

Martin Bitter ist bei der Industriegewerkschaft Metall beschäftigt und arbeitet dort in einem Projekt zur sozialen Flankierung der Energiewende im Bereich Windindustrie.

Keywords

Emissionshandel Europäische Integration Finanzmärkte Klimapolitik Staatstheorie

Authors and affiliations

  1. 1.HamburgGermany

About the authors

Martin Bitter ist bei der Industriegewerkschaft Metall beschäftigt und arbeitet dort in einem Projekt zur sozialen Flankierung der Energiewende im Bereich Windindustrie.

Bibliographic information

  • Book Title Aufstieg und Fall der europäischen Kohlenstoffökonomie
  • Book Subtitle Die Krise des EU-Emissionshandels aus staats- und ökonomietheoretischer Sicht
  • Authors Martin Bitter
  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-658-03406-1
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden 2013
  • Publisher Name Springer VS, Wiesbaden
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Softcover ISBN 978-3-658-03405-4
  • eBook ISBN 978-3-658-03406-1
  • Edition Number 1
  • Number of Pages XII, 383
  • Number of Illustrations 0 b/w illustrations, 0 illustrations in colour
  • Topics Political Science
    International Political Economy
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Finance, Business & Banking