Advertisement

© 2014

Interkulturelles Marketing-Management

Erfolgsstrategien – Konzepte – Analysen

Textbook

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVIII
  2. Christin Emrich
    Pages 5-103
  3. Christin Emrich
    Pages 105-231
  4. Back Matter
    Pages 483-517

About this book

Introduction

Interkulturelles Marketing-Management

Christin Emrich versteht interkulturelles Marketing-Management als ein ganzheitlich ausgerichtetes Konzept, das interdisziplinär neben den Wirtschaftswissenschaften in weiteren Fachrichtungen, wie den vergleichenden Rechtswissenschaften, der Soziologie, Psychologie und der Anthropologie, angesiedelt ist. Ziel ist es, dem Leser ein Wissen für Kulturen und Methoden zu vermitteln, das ihn vor schwierigen Situationen und Fehlern beim interkulturellen Marketing-Management bewahrt. Der Praxisbezug erfolgt durch Praxisbeispiele aus verschiedenen Wissenschaftsbereichen und kulturellen Clustern. Interkulturelle Fallstudien und unternehmenspraktische Übungen ermöglichen, das zuvor Gelernte unmittelbar zu überprüfen.

Durch den Beitrag von Dr. jur. Marc-Oliver Emrich zum nationalen und internationalen Patent- und Markenrecht sowie zu den Anforderungen und Vorgehensweisen eines international ausgerichteten Schutzes von Firmen Know-how und Produkten wird zusätzlich eine rechtliche Bewertung möglich.

Neu in der 3. Auflage
Die 3. Auflage wurde neu strukturiert und vollständig überarbeitet. Die Autorin entwickelt erstmals ein nicht-hierarchisches wissenschaftliches Modell für ein modernes interkulturelles Marketing-Management und adaptiert die Modellteile auf die Instrumente des Marketing-Mix sowie auf ein interkulturelles Netzwerkmanagement.

 Der Inhalt
- Grundlagen und erstmalige Modellentwicklung für ein interkulturelles Marketing-Management
- Operationalisierung der Modellteile auf die einzelnen Marketing-Mix-Instrumente
- Internationales Patent- und Markenrecht 
- Interkulturelle Markt- und kulturvergleichende Konsumentenforschung
- Interkulturelles Netzwerkmanagement

Die Zielgruppen
Studierende mit den Schwerpunkten BWL, Marketing und Rechtswissenschaften; Führungskräfte, Marketing-Praktiker sowie Mitarbeiter in Beratungsgesellschaften und Agenturen

Die Autorin
Dr. Christin Emrich lehrt als Dozentin an der Universität Hamburg und anderen Universitäten in Deutschland sowie der Schweiz und führt eine Unternehmensberatung.

 

Keywords

Cross-kulturelle Kommunikation Interkulturelle Kommunikation Interkulturelle Werbung Interkulturelles Marketing Kulturübergreifende Forschung Nationale Verhandlungsstile

Authors and affiliations

  1. 1.HamburgGermany

About the authors

Dr. Christin Emrich lehrt als Dozentin an der Universität Hamburg und anderen Universitäten in Deutschland sowie der Schweiz und führt eine Unternehmensberatung.

Bibliographic information

  • Book Title Interkulturelles Marketing-Management
  • Book Subtitle Erfolgsstrategien – Konzepte – Analysen
  • Authors Christin Emrich
  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-658-03033-9
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden 2014
  • Publisher Name Springer Gabler, Wiesbaden
  • eBook Packages Business and Economics (German Language)
  • Softcover ISBN 978-3-658-03032-2
  • eBook ISBN 978-3-658-03033-9
  • Edition Number 3
  • Number of Pages XVIII, 517
  • Number of Illustrations 51 b/w illustrations, 0 illustrations in colour
  • Topics Marketing
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Telecommunications
Law
Consumer Packaged Goods
Oil, Gas & Geosciences
Engineering

Reviews

Aus den Rezensionen: 

“… Es richtet sich in seiner dritten, überarbeiteten und neu strukturierten Auflage an Führungskräfte, Marketing-Praktiker sowie Mitarbeiter in Beratungsgesellschaften und Agenturen. Auch Studierende mit den Schwerpunkten BWL, Marketing und Rechtswissenschaften sollen angesprochen werden. ... Ziel des Buchs sei es, dem Leser ein Wissen für Kulturen und Medien zu vermitteln, das ihn vor Fehlern bewahre.” (in: One to One, Heft 1, 29. Dezember 2014)