Emotion, Kommunikation, Konflikt

Eine historiographische, grundlagentheoretische und kulturvergleichende Untersuchung Band 1

  • Robin Kurilla

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-10
  2. Robin Kurilla
    Pages 11-42
  3. Robin Kurilla
    Pages 43-353
  4. Back Matter
    Pages 355-391

About this book

Introduction

Robin Kurilla zeigt, dass Emotionen als soziale bzw. kommunikative Konstrukte in verschiedenen Kulturen auf je eigene Art und Weise als Medien des Konflikts fungieren. Vom Standpunkt einer mit Heidegger angereicherten Version der plessnerschen Anthropologie werden Konflikt- und Emotionstheorien von Aristoteles bis Luhmann einerseits als Analyseinstrumente und andererseits als Teile derjenigen sozialen Prozesse betrachtet, die sie zu beschreiben und erklären bestrebt sind. Auf dieser Grundlage erstellt der Autor eine kommunikationstheoretische Begriffsstruktur für Emotion und Konflikt, deren Konturen durch eine kulturvergleichende Studie zur kommunikativen Konstruktion von Emotion und Konflikt in San Sebastián, dem Ruhrgebiet und Bali detailliert nachgezeichnet und mit empirischen Inhalten gefüllt werden.

 

Der Inhalt

-  Emotion

-  Konflikt

-  Kommunikation

-  Medium

-  Bali

-  Ausdruck

 

Die Zielgruppen

·        Dozierende und Studierende der Kommunikationswissenschaft, Philosophie, Psychologie, Soziologie, Neurophysiologie, Ethnologie, Anthropologie, Geschichtswissenschaft, Linguistik und Kulturwissenschaft

·        Interkulturelle KommunikationstrainerInnen

 

Der Autor

Robin Kurilla ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Kommunikationswissenschaft der Universität Duisburg-Essen.

Authors and affiliations

  • Robin Kurilla
    • 1
  1. 1., Institut für KommunikationswissenschaftUniversität Duisburg-EssenEssenGermany

Bibliographic information

Industry Sectors
Chemical Manufacturing
Consumer Packaged Goods