Deutschsprachige Psychologinnen und Psychologen 1933–1945

Ein Personenlexikon, ergänzt um einen Text von Erich Stern

  • Uwe Wolfradt
  • Elfriede Billmann-Mahecha
  • Armin Stock

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XV
  2. Uwe Wolfradt, Elfriede Billmann-Mahecha, Armin Stock
    Pages 1-5
  3. Uwe Wolfradt, Elfriede Billmann-Mahecha, Armin Stock
    Pages 7-17
  4. Uwe Wolfradt, Elfriede Billmann-Mahecha, Armin Stock
    Pages 19-63
  5. Uwe Wolfradt, Elfriede Billmann-Mahecha, Armin Stock
    Pages 65-73
  6. Uwe Wolfradt, Elfriede Billmann-Mahecha, Armin Stock
    Pages 75-95
  7. Uwe Wolfradt, Elfriede Billmann-Mahecha, Armin Stock
    Pages 97-110
  8. Uwe Wolfradt, Elfriede Billmann-Mahecha, Armin Stock
    Pages 111-129
  9. Uwe Wolfradt, Elfriede Billmann-Mahecha, Armin Stock
    Pages 131-155
  10. Uwe Wolfradt, Elfriede Billmann-Mahecha, Armin Stock
    Pages 157-205
  11. Uwe Wolfradt, Elfriede Billmann-Mahecha, Armin Stock
    Pages 207-210
  12. Uwe Wolfradt, Elfriede Billmann-Mahecha, Armin Stock
    Pages 211-221
  13. Uwe Wolfradt, Elfriede Billmann-Mahecha, Armin Stock
    Pages 223-264
  14. Uwe Wolfradt, Elfriede Billmann-Mahecha, Armin Stock
    Pages 265-295
  15. Uwe Wolfradt, Elfriede Billmann-Mahecha, Armin Stock
    Pages 297-333
  16. Uwe Wolfradt, Elfriede Billmann-Mahecha, Armin Stock
    Pages 335-340
  17. Uwe Wolfradt, Elfriede Billmann-Mahecha, Armin Stock
    Pages 341-342
  18. Uwe Wolfradt, Elfriede Billmann-Mahecha, Armin Stock
    Pages 343-361
  19. Uwe Wolfradt, Elfriede Billmann-Mahecha, Armin Stock
    Pages 363-387
  20. Uwe Wolfradt, Elfriede Billmann-Mahecha, Armin Stock
    Pages 389-442

About this book

Introduction

Mehr als 300 Kurzbiographien mit Werkbezug geben über 80 Jahre nach der Machtübernahme durch die Nationalsozialisten Aufschluss über Psychologinnen und Psychologen, die von dem damaligen politischen und gesellschaftlichen Wandel betroffen waren. Einige wurden aufgrund ihrer Herkunft oder politischen Überzeugung in die Emigration gezwungen und mussten unter schwierigsten Bedingungen in der Fremde ein neues Leben aufbauen. Akademische Lebenswege wurden abgeschnitten oder konnten nur unter erschwerten Umständen weitergeführt werden. Andere Psychologinnen und Psychologen blieben in Deutschland und versuchten, sich auf unterschiedliche Weise mit den neuen politischen Verhältnissen zu arrangieren. Darunter waren auch Einzelne, die durch den Eintritt in eine NS-Organisation oder in die NSDAP ihre persönliche Karriere zu fördern suchten.

Der Inhalt

  • Biographien der PsychologInnen mit Werkbezug
  • Psychologie im Nationalsozialismus
  • Emigration als psychologisches Problem

Die Zielgruppen

PsychologInnen, SozialwissenschaftlerInnen, HistorikerInnen, PädagogInnen, fachlich Interessierte

Der Herausgeber

Prof. Dr. Dr. Uwe Wolfradt studierte Psychologie, Ethnologie, Verhaltensbiologie und Psychopathologie an den Universitäten Bonn und Freiburg i.Br. Seine Forschungsschwerpunkte sind Persönlichkeitsstörungen, Kulturpsychologie und Geschichte der Psychologie.

Keywords

Geschichte der Psychologie NS-Zeit Emigration NS-Psychologie Pädagogik Medizin

Editors and affiliations

  • Uwe Wolfradt
    • 1
  • Elfriede Billmann-Mahecha
    • 2
  • Armin Stock
    • 3
  1. 1.Universität Halle-Wittenberg Institut für PsychologieHalleGermany
  2. 2.Institut für Pädagogische PsychologieLeibniz Universität HannoverHannoverGermany
  3. 3.Adolf-Würth-Zentrum für Geschichte der PJulius-Maximilians-Universität WürzburgWürzburgGermany

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-658-01481-0
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden 2015
  • Publisher Name Springer, Wiesbaden
  • eBook Packages Psychology (German Language)
  • Print ISBN 978-3-658-01480-3
  • Online ISBN 978-3-658-01481-0
  • About this book