Klassiker der Soziologie der Künste

Prominente und bedeutende Ansätze

  • Christian Steuerwald

Part of the Kunst und Gesellschaft book series (KUGE)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XIII
  2. Christian Steuerwald
    Pages 1-19
  3. Jonathan Kropf
    Pages 45-72
  4. Ulrike Wohler
    Pages 73-96
  5. Barbara Aulinger
    Pages 97-129
  6. Hilmar Schäfer
    Pages 131-152
  7. Dirk Kaesler
    Pages 153-173
  8. Matthias Sebastian Klaes
    Pages 175-195
  9. Tanja Prokić
    Pages 197-214
  10. Julian Müller
    Pages 215-233
  11. Katharina Scherke
    Pages 235-252
  12. Lutz Hieber
    Pages 253-280
  13. Christian Steuerwald
    Pages 281-309
  14. Peter Fischer
    Pages 311-330
  15. Alfons Söllner
    Pages 331-350
  16. Walther Müller-Jentsch
    Pages 351-380
  17. Karl-Siegbert Rehberg
    Pages 381-403
  18. Stephan Moebius
    Pages 405-432
  19. Christiane Schürkmann
    Pages 433-451

About this book

Introduction

Die Soziologie kennt zahlreiche Schriften, die Einführungen in die Geschichte der Soziologie, Zusammenfassungen über spezielle Forschungsgebiete und -fragen oder Überblicke über die ›Klassiker‹ des Fachs bieten. Auch wenn in jüngster Zeit verschiedene kunstsoziologische Einführungen und Überblicksbände veröffentlicht worden sind, fehlt in der Soziologie der Künste eine aktuelle Zusammenstellung der ›Klassiker‹. In Folge der intensiven Auseinandersetzungen um den Klassikerbegriff in der Soziologie sowie umfangreicher Weiterentwicklungen der Soziologie der Künste kann es in einer aktuellen Zusammenstellung aber nicht nur um ›Klassiker‹ an sich gehen. Gerade die Soziologie der Künste weist verschiedene höchst bedeutende und prominente Ansätze auf, die nur auf höchst problematische Weise mit dem Klassikerbegriff in welcher Form auch immer zu vereinbaren sind. Dementsprechend geht es in dem Buch nicht nur um ›Klassiker‹. Vielmehr sollen auch Kultur- und Sozialwissenschaftlerinnen beziehungsweise Kultur- und Sozialwissenschaftler aufgenommen werden, die richtungsweisende Arbeiten für eine Soziologie der Kunst vorgelegt haben.


Der Inhalt

In mehr als 40 Beiträgen werden klassische, bedeutende und prominente Ansätze einer Soziologie der Künste vorgestellt. Die einzelnen Beiträge beinhalten nicht nur das kunstsoziologische Werk, sondern auch biographische Angaben sowie die Wirkungsweise und Rezeption der Ansätze.

   

Die Zielgruppen

Studierende und Lehrende der Soziologie sowie Sozial- und Kunstwissenschaften.


Der Herausgeber

Dr. Christian Steuerwald ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Soziologie der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

Keywords

Kunst in der Öffentlichkeit Kunstsoziologie Kunsttheorie Gesellschaftliche Funktion von Kunst Avantgarde Kulturindustrie Klassiker der Soziologie

Authors and affiliations

  • Christian Steuerwald
    • 1
  1. 1.Johannes Gutenberg-Universität MainzGermany

Bibliographic information