Differenzfähigkeit bei Lehramtsstudierenden

Eine Vignettenstudie

  • Katharina Rosenberger

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-13
  2. Katharina Rosenberger
    Pages 15-31
  3. Katharina Rosenberger
    Pages 67-77
  4. Back Matter
    Pages 219-229

About this book

Introduction

Der Fokus der empirisch-qualitativ ausgerichteten Untersuchung zentriert sich auf den pädagogischen Umgang mit Heterogenität und Pluralität. Das dafür notwendige spezifische Handlungswissen von Lehrenden, das sich aus der synergetischen Wirkung von theoretisch fachlichem Wissen und praktischer pädagogischer Erfahrungen ergibt, wird als Differenzfähigkeit bezeichnet. Durch sie können Lehrende Lernpotentiale und -hemmnisse der SchülerInnen im Unterricht erkennen und in sinnvoller Weise pädagogisch darauf eingehen. Katharina Rosenberger analysiert, wie Lehramtsstudierende unterrichtliche Situationen verstehen und zeigt entscheidende Qualitätsmerkmale von Differenzfähigkeit auf.

 

Der Inhalt

·        Erforschung der Differenzfähigkeit

·        Differenzfähigkeit und Kompetenzdiskurs

·        Implikationen und Empfehlungen für die Hochschulausbildung

·        Reflexion und Verstehen pädagogischer Praxis

 

Die Zielgruppen

·        Dozierende und Studierende der LehrerInnenbildung und Schulpädagogik

 

Die Autorin

Katharina Rosenberger ist Professorin an der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule Wien/Krems und Lektorin an der Universität Wien, mit den Forschungsschwerpunkten LehrerInnenbildung und Grundschulpädagogik.

Keywords

Differenzfähigkeit Kompetenzerwerb LehrerInnenbildung Schulpädagogik Vignettenforschung

Authors and affiliations

  • Katharina Rosenberger
    • 1
  1. 1.WienAustria

Bibliographic information

Industry Sectors
Chemical Manufacturing
Automotive
Consumer Packaged Goods
Pharma