Advertisement

© 2013

Strahlentherapie atmungsbewegter Tumoren

Bewegungsfeldschätzung und Dosisakkumulation anhand von 4D-Bilddaten

Book
  • 10k Downloads

Part of the Aktuelle Forschung Medizintechnik book series (MEDTEC)

About this book

Introduction

Atmungsbedingte Bewegungen stellen eine zentrale Herausforderung in der Strahlentherapie dar. Als Grundlage der Berücksichtigung von Atembewegungen während der Therapie kommen zunehmend Verfahren zur 4D(=3D+t)-CT-Bildgebung zum Einsatz. Deren Integration in den klinischen Workflow bedarf aus Sicht der Bildverarbeitung zweier zentraler Schritte: einer bildbasierten Abschätzung der Organ- und Tumorbewegungen sowie der Berücksichtigung der geschätzten Bewegungen während der Dosisberechnung im Sinne einer Dosisakkumulation. Unter Rückgriff auf Verfahren zur nicht-linearen Registrierung entwickelt, evaluiert und optimiert René Werner zunächst Ansätze zur patientenspezifischen Bewegungsfeldschätzung und statistischen Bewegungsmodellierung. Hierauf aufbauend leitet er Schemata für eine präzise Dosisakkumulation her und setzt diese zur Untersuchung der Auswirkungen atmungsbedingter Bewegungen in der Strahlentherapie von Lungentumoren ein.

 

Der Inhalt

·         Strahlentherapie

·         4D-CT-Bilddaten

·         Bewegungsfeldschätzung

·         Nicht-lineare Registrierung

·         4D-Dosisberechnung

·         Dosisakkumulation

 

Die Zielgruppen

·         Dozierende und Studierende der Medizintechnik mit den Schwerpunkten Bildgebung, Bildverarbeitung, Medizinische Informatik, Medizinische Physik

·         Strahlentherapeuten, Medizinische Physiker

 

 

Der Autor

Dr. rer. nat. Dipl.-Inf. Dipl.-Phys. René Werner promovierte an der Universität zu Lübeck und ist derzeit wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Arbeitsgruppe für Medizinische Informatik am Institut für Computational Neuroscience des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) sowie wissenschaftlicher Berater für Medizinische Bildgebung und Bildverarbeitung in der Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie des UKE.

 

Der Herausgeber:

Die Reihe Aktuelle Forschung Medizintechnik wird herausgegeben von Prof. Dr. Thorsten Buzug.

Keywords

4D-CT Atembewegungen Dosisberechnung Registrierung Strahlentherapie

Authors and affiliations

  1. 1.Universitätsklinikum Hamburg-EppendorfHamburgGermany

About the authors

Dr. rer. nat. Dipl.-Inf. Dipl.-Phys. René Werner promovierte an der Universität zu Lübeck und ist derzeit wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Arbeitsgruppe für Medizinische Informatik am Institut für Computational Neuroscience des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) sowie wissenschaftlicher Berater für Medizinische Bildgebung und Bildverarbeitung in der Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie des UKE.

Bibliographic information

  • Book Title Strahlentherapie atmungsbewegter Tumoren
  • Book Subtitle Bewegungsfeldschätzung und Dosisakkumulation anhand von 4D-Bilddaten
  • Authors René Werner
  • Series Title Aktuelle Forschung Medizintechnik
  • Series Abbreviated Title Medizintechnik
  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-658-01146-8
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden 2013
  • Publisher Name Springer Vieweg, Wiesbaden
  • eBook Packages Computer Science and Engineering (German Language)
  • Softcover ISBN 978-3-658-01145-1
  • eBook ISBN 978-3-658-01146-8
  • Edition Number 1
  • Number of Pages XXVIII, 227
  • Number of Illustrations 11 b/w illustrations, 23 illustrations in colour
  • Topics Computer Science, general
    Computational Science and Engineering
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Electronics
IT & Software
Telecommunications
Consumer Packaged Goods
Aerospace
Engineering

Reviews

Aus den Rezensionen:

 

“... beschäftigt sich mit einem sehr aktuellen thema innerhalb der neuen Entwiklungen in der Strahlentherapie ... Hierbei geht es um die dosimetrischen Effekte, denen sicher der Autor ausführlich widmet, interessante Lösungsansätze bietet und Berechnungsmodelle vorstellt ... analyse und die eventuelle Übertragung in ein Bewegungsmuster als Grundvoraussetzung verdeutlich werden ... vor allem an Firmen, institute und große Strahlentherapieabteilungen, in denen ausreichend Potenzial vorhanden ist, viele der noch offnen Fragen zu klären und Techniken zu entwickeln, die routinemäßig einsetzbar sind ...“ (Sabine Lingelbach, in: Der Radiologe, Heft 7, Juli 2014)