Vertraute Fremde

Akzeptanz in der Integrationsförderung von MigrantInnen in Japan und Deutschland

  • Frauke Kempka

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-1
  2. Frauke Kempka
    Pages 17-39
  3. Frauke Kempka
    Pages 41-97
  4. Frauke Kempka
    Pages 167-182
  5. Frauke Kempka
    Pages 183-262
  6. Frauke Kempka
    Pages 263-325
  7. Back Matter
    Pages 9-9

About this book

Introduction

Integrationskonflikte stellen Individuen in heutigen Gesellschaften vor alltägliche, aber oftmals schwierige Herausforderungen. Frauke Kempka untersucht, wie ihnen mit Akzeptanz ein konstruktiver Umgang mit diesen Konflikten gelingen kann. Dazu rekonstruiert sie individuelle Fallstudien in Japan und Deutschland und setzt diese in Beziehung zu den sehr verschiedenen integrationspolitischen, demographischen und diskursiven Strukturen. Anhand des Vergleichs wird deutlich, dass Akzeptanz subjektiv und exklusiv bestimmt wird. Politische Rahmenbedingungen haben hingegen nur mittelbaren Einfluss. Vielmehr konstruieren Individuen aus ihren biographischen Erfahrungen „vertraute Fremde“, auf die sie ihre Akzeptanz beschränken.

Keywords

Integration Integrationspolitik Japan Migration

Authors and affiliations

  • Frauke Kempka
    • 1
  1. 1.Halle (Saale)Germany

Bibliographic information