Advertisement

© 2013

Praxishandbuch Interkulturelles Management

Der andere Weg: Affektives Vermitteln interkultureller Kompetenz

Book

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVI
  2. Peter M. Haller, Ulrich Nägele
    Pages 1-7
  3. Peter M. Haller, Ulrich Nägele
    Pages 25-85
  4. Peter M. Haller, Ulrich Nägele
    Pages 87-157
  5. Peter M. Haller, Ulrich Nägele
    Pages 159-213
  6. Peter M. Haller, Ulrich Nägele
    Pages 215-243
  7. Peter M. Haller, Ulrich Nägele
    Pages 245-273
  8. Peter M. Haller, Ulrich Nägele
    Pages 275-306

About this book

Introduction

Dieses einzigartige Handbuch füllt die Lücke zwischen interkultureller Theorie und Praxis, um dem Leser einen vorurteilsfreien Zugang zu anderen Kulturen zu erschließen. Es schlüsselt Stereotypen auf und hilft, Menschen aus anderen Kulturen anders zu sehen und zu erleben. Damit sind Sie in der Lage, Ihre interkulturelle Kompetenz zu erweitern und erfolgreich interkulturelle Seminare für Ihre Kunden zu entwickeln.

Der Inhalt

-   Affektives Lehren und Lernen

-   Mit anderen Kulturen vorurteilsfrei umgehen

-   Beispielhafte Kulturkreise der Welt

-   Interkulturelle Trainings gestalten, durchführen und auswerten

-   Kulturrelevante Rollenspiele und Fallbeispiele aus vielen Ländern

-   Der ideale internationale Trainer und Moderator

-   Interkulturelle Führungskräfteentwicklung

-   Internationales Projektmanagement

Die Autoren

Peter M. Haller war 30 Jahre internationale Führungskraft und unterstützt seit 1994 weltweit tätige Unternehmen als Trainer und Coach in der Entsendungsvorbereitung und Teamentwicklung.

Ulrich Nägele ist international zertifizierter Projektmanagementexperte (PMP®) und seit 1993 erfolgreich für führende Weiterbildner sowie globale und nationale Unternehmen aktiv.

Keywords

Interkulturelles Management Internationales Management Kulturkreis

Authors and affiliations

  1. 1.RegensdorfSwitzerland
  2. 2.StuttgartGermany

About the authors

Peter M. Haller war 30 Jahre internationale Führungskraft für multinationale Unternehmen in der Schweiz, Deutschland, Frankreich, Belgien und Japan. Seit 1994 arbeitet er als Trainer und Coach für interkulturelle Kommunikation, Zusammenarbeit und Unternehmensführung in der Wirtschaft sowie für GOs und NGOs. Er war  Dozent an Fachhochschulen in Deutschland und der Schweiz, mit Lehraufträgen an universitären Weiterbildungszentren in China, Vietnam, Russland, Ukraine, Ungarn, Weißrussland, Litauen, Slowakei, Tunesien und Namibia.

Ulrich Nägele ist international zertifizierter Projektmanagementexperte (PMP®) und seit 1993 für führende Weiterbildner sowie globale wie nationale Unternehmen aktiv. Er trainiert und berät in der Professionalisierung von Projektmanagement und unterstützt Projektteams und die Organisations- und Personalentwicklung mit eigenen Transfermethoden u. a. mit Fokus auf kulturübergreifender Zusammenarbeit. In den 90er Jahren hat er internationale Projekte in Ost- und Zentraleuropa geleitet. Studium der Pädagogik, Volkswirtschaftslehre und Politik mit Abschluss Magister Atrium der Universität Stuttgart.

Bibliographic information

  • Book Title Praxishandbuch Interkulturelles Management
  • Book Subtitle Der andere Weg: Affektives Vermitteln interkultureller Kompetenz
  • Authors Peter M. Haller
    Ulrich Nägele
  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-658-00329-6
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden 2013
  • Publisher Name Springer Gabler, Wiesbaden
  • eBook Packages Business and Economics (German Language)
  • Softcover ISBN 978-3-658-00328-9
  • eBook ISBN 978-3-658-00329-6
  • Edition Number 1
  • Number of Pages XVI, 336
  • Number of Illustrations 62 b/w illustrations, 0 illustrations in colour
  • Topics Human Resource Management
    Cultural Management
    Management
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Telecommunications
Consumer Packaged Goods
Aerospace
Engineering

Reviews

“Dieses einzigartige Handbuch füllt die Lücke zwischen interkultureller Theorie und Praxis, um dem Leser einen  vorurteilsfreien Zugang zu anderen Kulturen zu erschließen. Es schlüsselt Stereotypen auf und hilft, Menschen aus anderen Kulturen anders zu sehen und zu erleben ...” (in: Personalentwicklung, 2015, S. 124)