Advertisement

Krankheiten durch Bakterien

  • G. Erdmann
  • O. Gsell
  • A. Hottinger
  • G. Joppich
  • W. Knapp
  • H. E. Krampitz
  • H. Lippelt
  • W. Mohr
  • H.-F. von Oldershausen
  • W. Pulver
  • R. H. Regamey
  • H. Schulten
  • H. P. R. Seeliger
  • K. H. Spitzy
  • R. Wigand
  • W. Wundt
  • J. Zach

Part of the Infektionskrankheiten book series (INNEREN)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XII
  2. Krankheiten durch grampositive Kokken

    1. W. Pulver
      Pages 1-81
    2. K. H. Spitzy
      Pages 82-121
    3. K. H. Spitzy
      Pages 122-132
  3. Krankheiten durch gramnegative Kokken

    1. O. Gsell
      Pages 133-173
  4. Krankheiten durch grampositive Stäbchen ohne Sporenbildung

    1. A. Hottinger
      Pages 174-279
    2. G. Erdmann, H. P. R. Seeliger
      Pages 280-312
    3. W. Mohr
      Pages 313-324
  5. Krankheiten durch gramnegative Stäbchen ohne Sporenbildung

    1. Heinz Eberhard Krampitz
      Pages 325-344
    2. Hans Schulten, Josef Zach
      Pages 345-367
    3. W. Knapp
      Pages 368-383
    4. W. Knapp
      Pages 384-400
    5. G. Joppich
      Pages 401-418
    6. G. Joppich
      Pages 419-427
    7. W. Mohr
      Pages 428-434
    8. R. H. Regamey
      Pages 435-465
    9. Heinrich Lippelt
      Pages 466-471
    10. Wilhelm Wundt
      Pages 483-499
    11. Hans-Felch v. Oldershausen
      Pages 500-554
  6. Krankheiten durch Enterobakterien

    1. F. O. Höring
      Pages 555-609
    2. H. Brodhage, M. Piller, O. H. Braun
      Pages 610-658
    3. F.-H. Caselitz
      Pages 659-667
    4. W. Mohr
      Pages 668-675
    5. Hans Rudolf Marti
      Pages 682-686
  7. Krankheiten durch Vibrio

    1. W. D. Germer
      Pages 734-751
  8. Krankheiten durch sporenbildende Stäbchen

    1. W. Mohr
      Pages 752-774
    2. F.-H. Caselitz
      Pages 775-786
    3. Leo Eckmann
      Pages 787-807
    4. H. Fey
      Pages 808-825
  9. Krankheiten durch Spirochaetales

    1. O. Gsell
      Pages 826-879
    2. Heinrich Lippelt
      Pages 880-886
  10. Krankheiten durch Mykobakterien

    1. K. F. Schaller
      Pages 887-932
  11. Adnexe

    1. Rudolf Schoen
      Pages 933-947
    2. Hobart A. Reimann
      Pages 948-958
  12. Back Matter
    Pages 959-1034

About this book

Introduction

Der II. Band des Werkes über , ,Infektionskrankheiten'', der auf die umfassende Darstellung der "Krankheiten durch Viren" im I. Band folgt, umfaßt die "Krank­ heiten durch Bakterien". Seit dem Erscheinen der vierten Auflage des Handbuches der inneren Medizin, Infektionskrankheiten, Band I, Teil 1 und 2, im Jahre 1952 haben sich erhebliche Änderungen in Ablauf, Morbidität und Letalität der bakteriellen Erkrankungen ergeben. Die Einführung der Antibiotica und wirksamer Chemotherapeutica an­ derer Art hat hier zu einem Wandel geführt, der gerade bei den bakteriellen In­ fektionskrankheiten besonders bemerkenswert ist. So ergab sich die Notwendigkeit einerneuen Bearbeitung in Form eines Handbuches nach dem Stand unseres heu­ tigen Wissens. Die Herausgeber haben zusammen mit 30 Autoren das weite Ge­ biet der Krankheiten, hervorgerufen durch Pneumokokken, Streptokokken, Staphylokokken, Meningokokken, Stäbchenbakterien, Diphtheriebacillen, Bru­ cellen, Pasteurellen, Listerien sowie durch die Salmonellen und Shigellen, Coli­ bacillen und Bacterium proteus, um nur die wichtigsten zu nennen, dargestellt. Die Besprechung der Krankheiten durch sporenbildende Erreger, wie Milzbrand, Gasbrand, Tetanus und Botulismus, ferner der Cholera, Lepra, Leptospiren und des Rückfallfiebers schließen sich an. Auch eine Zusammenfassung über Sepsis und des sogenannten periodischen Fiebers wurde der Darstellung beigefügt. Die Therapieall dieser Krankheiten hat sich in den letzten lO Jahren zum Teil wesentlich geändert. Auch manche neuen prophylaktischen Maßnahmen wurden im Laufe dieser Jahre entwickelt.

Keywords

Bakterienkrankheit Krankheiten Antibiotika Bakterien Diphtherie Infektion Infektionskrankheit Infektionskrankheiten innere Medizin Lepra Medizin Milzbrand Streptokokken Therapie Virus

Editors and affiliations

  • G. Erdmann
    • 1
  • O. Gsell
    • 2
  • A. Hottinger
    • 3
  • G. Joppich
    • 4
  • W. Knapp
    • 5
  • H. E. Krampitz
    • 6
  • H. Lippelt
    • 7
  • W. Mohr
    • 8
  • H.-F. von Oldershausen
    • 9
  • W. Pulver
    • 10
  • R. H. Regamey
    • 11
  • H. Schulten
  • H. P. R. Seeliger
    • 12
  • K. H. Spitzy
    • 13
  • R. Wigand
    • 14
  • W. Wundt
    • 15
  • J. Zach
    • 16
  1. 1.UniversitätskinderklinikMainzDeutschland
  2. 2.Medizinische Universitäts-PoliklinikBaselSchweiz
  3. 3.BaselSchweiz
  4. 4.Universitäts-KinderklinikGöttingenDeutschland
  5. 5.Institut für Hygiene und Medizinische Mikrobiologie der UniversitätErlangenDeutschland
  6. 6.Institut für Infektions- und Tropenmedizin der UniversitätMünchen 90Deutschland
  7. 7.TropeninstitutHamburg 4Deutschland
  8. 8.Klinische AbteilungBernhard-Nocht-InstitutHamburg 4Deutschland
  9. 9.TübingenDeutschland
  10. 10.Medizinische Klinik, KantonsspitalLuzernSchweiz
  11. 11.Institut d’HygièneGenfSchweiz
  12. 12.Institut für Hygiene und MikrobiologieWürzburgDeutschland
  13. 13.I. Medizinische UniversitätsklinikWienÖsterreich
  14. 14.Institut für Hygiene und MikrobiologieUniversität des SaarlandesHomburg/SaarDeutschland
  15. 15.Institut für Hygiene und Medizinische Mikrobiologie, Klinikum MannheimUniversität HeidelbergMannheim, D 6, 4-6Deutschland
  16. 16.Medizinische Universitäts-PoliklinikKöln-Lindenthal, LindenburgDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-87073-6
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1968
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-642-48469-8
  • Online ISBN 978-3-642-87073-6
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Health & Hospitals
Biotechnology
Consumer Packaged Goods