Advertisement

Die Experimentelle Diätetische Lebernekrose

  • K. Strunz
  • A. Hock

Part of the Beiträge zur Ernährungswissenschaft book series (BEW, volume 4)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XI
  2. K. Strunz, A. Hock
    Pages 1-4
  3. K. Strunz, A. Hock
    Pages 16-59
  4. K. Strunz, A. Hock
    Pages 87-88
  5. K. Strunz, A. Hock
    Pages 97-107
  6. K. Strunz, A. Hock
    Pages 107-114
  7. Back Matter
    Pages 115-128

About this book

Introduction

Während der letzten 2-3 Jahrzehnte wandte sich das Interesse der medi­ zinischen Forschung in steigendem Maße dem Studium experimentell erzeug­ barer Leberschäden zu. Man erwartet, durch Aufklärung von Ätiologie und Pathogenese derartiger Schädigungen, Rückschlüsse auf Ursache und Krank­ heitsverlauf menschlicher und tierischer Lebererkrankungen ziehen zu können. Zur Erzeugung der Schäden werden Gifte verwendet, oder es werden die Tiere unter dem Einfluß spezieller Mangeldiäten gehalten. Besonders letztere Unter­ suchungen interessieren sowohl den Kliniker als auch den Ernährungsphysio­ logen und physiologischen Chemiker, weil sie einerseits unmittelbar praktisch verwertbare Erkenntnisse und andererseits weitere stoffwechselphysiologische Aufklärungen bringen können. Eine derartige ernährungsbedingte Schädigung, bei der sich das Krank­ heitsgeschehen vornehmlich in der Leber manifestiert, ist die sogenannte experimentelle diätetische Lebernekrose der Ratte, über die ein umfangreiches Schrifttum vorliegt. Um ein Überblicken dieses Arbeitsgebietes zu erleichtern, erschien uns der Versuch einer zusammenfassenden Betrachtung der bisher mitgeteilten Er­ gebnisse gerechtfertigt. So entstand der Gedanke zur Abfassung unserer vor­ liegenden Arbeit. Bei diesem Überblick kann festgestellt werden, daß neben einer großen Anzahl gesicherter Erkenntnisse viele unbestätigte und wider­ sprechende Mitteilungen stehen. Hiervon können Hinweise auf fehlende Unter­ suchungen und notwendige Nachprüfungen abgeleitet werden. Widerspre­ chende Ergebnisse sind unseres Erachtens vielfach mit verschiedenartigen Versuchsanstellungen erklärbar, da die einzelnen Arbeitskreise bisweilen sehr unterschiedlich vorgehen. Das dürfte in erster Linie auf die Zusammensetzung der Diäten zur Erzeugung der Leberschädigung zutreffen.

Keywords

Aufklärung Diät Ernährung Forschung Klinik Leber Lebererkrankung Lunge Lungen Pathogenese Ratte Sprechen Stoffwechsel Zusammensetzung Ätiologie

Authors and affiliations

  • K. Strunz
    • 1
  • A. Hock
    • 2
  1. 1.Institut für TierernährungslehreHumboldt-Universität BerlinDeutschland
  2. 2.Instituts für TierernährungslehreHumboldt-Universität BerlinDeutschland

Bibliographic information

Industry Sectors
Pharma
Health & Hospitals
Biotechnology