Advertisement

Postpartum-Psychosen

Ein Beitrag zur Nosologie

  • Josef Schöpf

Part of the Monographien aus dem Gesamtgebiete der Psychiatrie book series (PSYCHIATRIE, volume 76)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-IX
  2. Josef Schöpf
    Pages 1-9
  3. Josef Schöpf
    Pages 11-30
  4. Josef Schöpf
    Pages 31-52
  5. Josef Schöpf
    Pages 53-55
  6. Josef Schöpf
    Pages 57-83
  7. Josef Schöpf
    Pages 85-96
  8. Josef Schöpf
    Pages 97-109
  9. Josef Schöpf
    Pages 111-114
  10. Back Matter
    Pages 115-211

About this book

Introduction

Der Autor stellt die Ergebnisse seiner eigenen, der bisher wohl umfassendsten Studie dieser Art dar: 119 Patientinnen mit Postpartum-Psychose und ihre Verwandten ersten Grades wurden durchschnittlich 21 Jahre nach der Indexerkrankung erfaßt. Die Untersuchung schließt eine Lücke bezüglich klinisch relevanter Kenntnisse über diese Störungen. Der nosologische Status der Postpartum-Psychosen wird vor dem Hintergrund heutiger Kenntnisse über endogene Psychosen dargelegt. Zugleich gibt das Buch einen Überblick hinsichtlich wichtiger Aspekte des Phänomens der Postpartum-Psychose.

Keywords

Postpartum-Psychosen Psychose Psychosen Puerperalpsychosen Wochenbettpsychosen

Authors and affiliations

  • Josef Schöpf
    • 1
  1. 1.Psychiatrische UniversitätsklinikZürich 8Switzerland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-85081-3
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1994
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-642-85082-0
  • Online ISBN 978-3-642-85081-3
  • Series Print ISSN 0077-0671
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Health & Hospitals
Biotechnology
Consumer Packaged Goods