Advertisement

Schlaf, Schlafentzug und Depression

Experimentelle Studien zum therapeutischen Schlafentzug

  • Michael H. Wiegand

Part of the Monographien aus dem Gesamtgebiete der Psychiatrie book series (PSYCHIATRIE, volume 81)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-VIII
  2. Michael H. Wiegand
    Pages 1-33
  3. Michael H. Wiegand
    Pages 35-74
  4. Michael H. Wiegand
    Pages 75-95
  5. Michael H. Wiegand
    Pages 97-99
  6. Back Matter
    Pages 101-117

About this book

Introduction

Schlafentzug hat häufig eine eindrucksvolle, allerdings nur flüchtige therapeutische Wirkung bei depressiven Patienten. Das vorliegenden Buch faßt den gegenwärtigen Erkenntnisstand zusammen und beschreibt neue experimentelle Wege zur Erforschung dieses faszinierenden Phänomens. Zunächst wird ein umfassender Überblick gegeben über die vorliegende Literatur zu den Beziehungen zwischen Schlaf und Depression, zur therapeutischen Wirkung von Schlafentzug bei depressiven Patienten sowie zu allgemeinen Effekten von Schlafentzug bei gesunden Probanden. Der Autor stellt im Anschluß daran ausführlich eigene Studien zum therapeutischen Schlafentzug dar.

Keywords

Chronobiologie Depression Schlaf Schlafentzug

Authors and affiliations

  • Michael H. Wiegand
    • 1
  1. 1.Psychiatrische Klinik und PoliklinikTechnischen Universität MünchenMünchenGermany

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-79780-4
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1995
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-642-79781-1
  • Online ISBN 978-3-642-79780-4
  • Series Print ISSN 0077-0671
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Health & Hospitals
Biotechnology