Advertisement

Wohin steuert die Medizin?

  • Klaus-Diethart Hüllemann
Conference proceedings

Table of contents

About these proceedings

Introduction

Wie Physik oder Wirtschaft hat sich Medizin zu einem vernetzten Großsystem entwickelt, das der unvorbereitete ärztliche Verstand kaum übersehen und kaum steuern kann. Gesetzgeberische Maßnahmen und marktwirtschaftlicher Wettbewerb bestimmen neben persönlichen Überzeugungen die Therapie weit mehr als objektive wissenschaftliche Kriterien. Mit den Beiträgen des Buches - aus dem angewandten und theoretischen Bereich - soll die Fähigkeit zu systemischem Denken und Handeln geweckt und gefördert werden. Praktische Beispiele wie das Modell der multifaktoriellen Blutdruckbehandlung mit Patientengruppen und Beispiele mit konzeptuellen Schwerpunkten wie der Integration von psychologischen Behandlungsweisen in die organmedizinisch orientierte Klinik ergänzen die Darstellung. Der Leser erhält Anregungen zu einem neuen Denken in der Medizin für den "Teil und das Ganze", Anregung auch zu einer kompetenten Mitgestaltung und Steuerung der medizinischen Zukunft.

Keywords

Forschung Hypertonie Indikationsvariablen Kardiologie Neues Denken Psychosomatik Psychosoziales Vernetzung

Editors and affiliations

  • Klaus-Diethart Hüllemann
    • 1
  1. 1.Med. Klinik St. IrmingardPrien am ChiemseeGermany

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-74428-0
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1990
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-540-50762-8
  • Online ISBN 978-3-642-74428-0
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Health & Hospitals
Biotechnology
Consumer Packaged Goods