Advertisement

Gastrointestinale Symptome

Pathophysiologie — Klinik — Diagnostik

  • Werner E. Hansen

Part of the Kliniktaschenbücher book series (KTB)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XII
  2. Werner E. Hansen
    Pages 1-24
  3. Werner E. Hansen
    Pages 25-35
  4. Werner E. Hansen
    Pages 36-61
  5. Werner E. Hansen
    Pages 62-72
  6. Werner E. Hansen
    Pages 73-87
  7. Werner E. Hansen
    Pages 88-105
  8. Werner E. Hansen
    Pages 106-114
  9. Werner E. Hansen
    Pages 115-122
  10. Werner E. Hansen
    Pages 123-148
  11. Back Matter
    Pages 181-192

About this book

Introduction

Auf Anregung von studentischer Seite wurde der Schwerpunkt die­ ses Buches auf die Symptomatik gelegt und damit dem Bedürfnis nach "mehr Praxisbezug" Rechnung getragen. Bei der Konzeption habe ich mich von der traditionellen Meinung leiten lassen, nach welcher Anamnese und körperlicher Befund für die diagnostische Strategie das entscheidende Gewicht besitzen und die technischen Untersuchungen der Bestätigung dienen. Am An­ fang der Kapitel steht ein kurzer Abriß der Pathophysiologie, der zum Verständnis des jeweiligen Symptoms beitragen soll. Es folgt ein Abschnitt über die Klinik, in dem auf Gesichtspunkte der Anam­ neseerhebung und der körperlichen Untersuchung eingegangen wird; kurzgefaßte Beispiele wichtiger Krankheitsbilder schließen sich an. Danach wird die Diagnostik bei den jeweiligen Symptomen abgehandelt, z. T. in schematisierter Form. Zur Ergänzung des Textes finden sich ausgewählte Literaturangaben an den Kapitelenden. Ziel der Darstellung ist, in geraffter, anwendungsbezogener Form die wesentlichen Kenntnisse über gastrointestinale Beschwerden und diagnostische Schlußfolgerungen zu vermitteln. Vieles wird da­ her in Übersichten und Tabellen zusammengefaßt. Andererseits lie­ ßen sich, um Zusammengehöriges klar und möglichst vollständig zu erfassen, Wiederholungen nicht vermeiden. Besonderes Gewicht er­ hielten sinnlich wahrnehmbare Merkmale: deshalb erfolgte auch die Aufnahme des Kapitels über dermatologische Veränderungen (Kap. 10) mit ausführlichem Bildteil, welche bisher in der deutsch­ sprachigen gastroenterologischen Literatur weitgehend ausgespart blieben. Typische technische Befunde, z. B. im Rahmen der Rönt­ genuntersuchungen oder der Endoskopie, werden bewußt nicht ge­ zeigt, sie können der Vielzahl der einschlägigen Lehrbücher entnom­ men werden.

Keywords

Anamnese Befunde Diagnostik Endoskopie Krankheitsbilder Obstipation Untersuchung Verdauungsorgan /Erkrankung

Authors and affiliations

  • Werner E. Hansen
    • 1
  1. 1.II. Medizinische Klinik rechts der Isar der Technischen Universität MünchenMünchen 80Deutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-69511-7
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1984
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-540-13102-1
  • Online ISBN 978-3-642-69511-7
  • Series Print ISSN 0172-777X
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Health & Hospitals
Biotechnology